Eltern sein

Eltern sein

Ein Beratungsangebot für Patientinnen und Patienten

Eine psychische Erkrankung stellt eine besondere Herausforderung für die ganze Familie dar. Eine Sensibilisierung für die Lebenswelt der Kinder, die mit psychisch erkrankten Eltern aufwachsen, ist in den letzten Jahren deutlich zu beobachten. Dieses Thema betrifft sowohl die Jugendhilfe,  als  auch das Gesundheitswesen, hier insbesondere die Erwachsenenpsychiatrie. Das Projekt ist als Beratungs- und Unterstützungsangebot für psychisch erkrankte Eltern gedacht und soll an der Schnittstelle Jugendhilfe – Erwachsenen Psychiatrie implementiert werden. ElternSein ist ein niedrigschwelliges und bedarfsorientiertes Angebot, das anonym und ohne Verpflichtung genutzt werden kann, und die Möglichkeit bietet, über Themen, die das Eltern sein betreffen, sprechen zu können.

ZIEL:

Ziel dieses Angebotes ist die Entlastung der Eltern und der Kinder als Angehörige psychisch Kranker, Stärkung der Elternkompetenz, sowie ggf. Vermittlung weiterer Hilfsangebote.

Eine gelungene Kommunikation, Kooperation und Kontinuität zwischen den verschiedenen Hilfesystemen unterstützt den Beratungsprozess. Dieses Beratungsangebot soll in psychiatrischen Kliniken vor Ort erkrankten Eltern den Zugang zu Unterstützungsangeboten erleichtern.

Umsetzung:

Das Beratungsangebot findet einmal in der Woche vor Ort in der Klinik statt und ist als Gruppenangebot und Einzelsprechstunde installiert. Die Eltern in (teil-) stationärer oder ambulanter Behandlung haben sowohl die Möglichkeit, an den Angeboten ohne Anmeldung teilzunehmen oder über die Sozialdienste, Ärzte und Therapeuten den Kontakt herzustellen.

Zielgruppe:

Psychisch erkrankte Eltern, die stationär, teilstationär oder ambulant in der LWL Klinik Dortmund behandelt werden.

Ort:

Gruppenraum in der Institutsambulanz (1.OG)

Zeit:

Donnerstags, 10:00 bis 11:00 Uhr Gruppe; von 11:00 bis 12:00 Uhr ggf. Einzelsprechstunde

Ihre Ansprechpartner:

Aline Schneider

Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

im Kinderschutz-Zentrum Dortmund; Telefon: 0231/20 64 58-0

Regina Schneider, Station 18/2 / Mutter-Kind Ambulanz; Tel.: 0231/4503-2824 o. -2346

Jens Heine, Station 41/9; Tel.: 0231/ 4503-2594