Viktor Staudt

Landhaus Lesung

Viktor Staudt: Die Geschichte meines Selbstmords

-und wie ich das Leben wiederfand. 

Im Alter von 30 Jahren hat sich der Niederlöänder Viktor Staudt vor einen Zug geworfen, weil er an einer schweren Depression litt. Er verlor beide Beine. Erst viele Jahre später wurde die richtige Diagnose gesetllt: Borderline-Persönlichkeitsstörung.

Er entschied sich, wie er sagt, für ein besseres, glückliches und selbstbewusstes Leben und möchtre seine Erfahrungen und Erkenntnisse geren weitergeben. Sein Buch ist im Droemer-Verlag erschienen.

Sie sind herzlich eingeladen zur Lesung am Dienstag, den 4. Juli 2017 um 19:00 Uhr im Sport- und Begegnungszentrum der LWL-Klinik Dortmund.

Eintritt 6,00 €

Der Beginn des Vorverkaufs beginnt etwa vier Wochen vor derVeranstaltung.

Landhaus Lesung mit Viktor Staudt