Cinematrie

Auch 2015 wird die Reihe Cinematrie fortgesetzt

Filmvorführung mit anschließendem Gespräch

ist das Konzept der Macher dieser Reihe. Die Seelsorge der LWL-Klinik Dortmund, als Organisator der Filmabende, ist ermutigt, nach den überaus positiven Erfahrungen der ersten beiden  Kinoabende, an denen "Das weiße Rauschen" und "Übergeschnappt" gezeigt wurden, weiterzumachen.


Montag, 02. November 2015: Schnupfen im Kopf

Gamma Bak

Schnupfen im Kopf – Leben mit einer Psychose

Filmabend mit anschließendem Gespräch mit Autorin, Regisseurin und einem Oberarzt

 

Die Diagnose „Psychose“ erschreckt viele erst einmal und erzeugt viele Bilder, Phantasien und Vorurteile. Im Film „Schnupfen im Kopf“ (BRD 2010, Laufzeit 92 Min.) setzt sich die Berliner Autorin und Regisseurin Gamma Bak autobiographisch mit ihrer Erkrankung auseinander.

Im Presseheft des Films, der bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2010 erstmal vorgeführt wurde, heißt es:

 

Psychose. Eine Krankheit, die nicht heilbar scheint, eine Diagnose, die das Leben der Betroffenen buchstäblich auf den Kopf stellt. Nichts ist mehr, wie es war, an Aufenthalte in der Psychiatrie schließt sich eine oft lebenslange Abhängigkeit von Medikamenten an, deren Nebenwirkungen gravierend sein können. Über die Krankheit zu sprechen ist ein Tabu – denn wer erklärt sich schon freiwillig für verrückt? Die selbst betroffene Autorin und Regisseurin Gamma Bak hat es zum ersten Mal überhaupt gewagt, über die diversen Stadien ihrer Krankheit einen autobiografischen Film zu drehen. Entstanden ist ein extrem intimes und faszinierendes Selbstporträt, das nicht nur einen Einstieg in das komplexe Thema bietet, sondern auch einen direkten Einblick in das Ringen mit der Diagnose „Psychose“ und der damit verbundenen Stigmatisierung erlaubt. (GMfilms)

Sowohl Frau Gamma Bak als auch Dr. Beckmann, Oberarzt an der LWL- Klinik Dortmund, werden nach der Filmvorführung für Fragen und Gespräch zur Verfügung stehen. 

Herzliche Einladung an alle Interessierten:

Montag, 2. November 19:00 Uhr in der Auferstehungskirche der LWL- Klinik Dortmund, Marsbruchstr. 179, 44287 Dortmund.

Eintritt ist frei