Svetlana Tatic, Karsten Mietze, Thomas Heinze, Harry Seeland, stehend: Reiner Schleifnig und Frau Aust

PsychiARTrie - Die LWL-Klinik Dortmund stellt vor:

Kunst im Freiraum

Das ZenTRO- Zentrum für Tagesstruktur, Rehabilitation und Orientierung stellt Bilder in der LWL-Klinik aus

Neben den klassischen Werkbereichen der Ergotherapie wie Holzwerkstatt, Nähbereich, Hauswirtschaft und Bürotraining, hat sich ein Kunstatelier im LWL-ZenTRO in Hörde etabliert. Es wird mit Freude von den Nutzern angenommen. Hier entstehen Bilder auf Leinwand und Papier.

Die Bilder werden jetzt in der LWL-Klinik ausgestellt.

Das Angebot des ZenTRO richtet sich in erster Linie an Menschen mit psychischen Erkrankungen wie Angststörungen, Depressionen, Psychosen, Suchterkrankungen, psychosomatischen Störungen und Persönlichkeitsstörungen.

Darüber hinaus wird eine kleine Gruppe von Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung oder Intelligenzminderung im Rahmen verschiedener Beschäftigungsangebote gefördert und unterstützt.

Die Ausstellung zeigt eine breite Palette an Möglichkeiten, mit Pinsel und Farben zu experimentieren und sich in den verschiedenen Gestaltungs- und Bearbeitungstechniken auszuprobieren. Vor allem aber liegt der Schwerpunkt der Gestaltung in der prozessorientierten Arbeit. Das bedeutet, es zählt nicht das entstandene Arbeitsergebnis, sondern der Weg dorthin.

Der Prozess des Schaffenden beim manuellen Gestalten, die Begleitung im Gespräch, seine Entwicklungen, Veränderungen, aber auch Fehlschläge.

Fehlschläge und prozessorientiertes Arbeiten ohne Ergebnis müssen aber nicht die Regel sein. Ist erst mal alles im Fluss, entstehen oft bemerkenswerte Ergebnisse, wie man anhand dieser Ausstellung sehen kann.

Anzuschauen sind die Bilder von montags bis freitags, von 10.00 – 16.00 Uhr im Erdgeschoss (Aufnahme) des Hochhauses in der LWL-Klinik, Marsbruchstraße 179 in Aplerbeck.