Das Leben ist bunt

10 Jahre Theater Silberstreif - 11 Jahre Clownsvisite

LWL-Klinik Dortmund feiert mit zwei außergewöhnlichen Gruppen Jubiläum

130 Besucherinnen und Besucher haben mit uns das Jubiläum unserer Patienten-Theatergruppe und unserer Klinik-Clowns gefeiert. Eine anregende und unterhaltsame Veranstaltung, in der die Akteure den Zuschauern viele neue Impulse gaben. So thematisierte die Gruppe “Silberstreif” sehr treffend und humorvoll, wie lästig lange Wartezeiten beim Arzt sind und wie bürokratische Hürden Behandlungen negativ beeinflussen können. Mit der Darstellung einer außerordentlich gestressten Ärztin meinten sie aber nicht Dr. Petra Dlugosch, die Chefärztin der Gerontopsychiatrischen Abteilung, die zum Fest eingeladen hatte und den Auftritt der älteren Schauspielerinnen sehr genoss.   

Auch bei den szenischen Darstellungen der Clowns Klara und Knolle (Eva Paulus und Bernd Witte) flossen Freudentränen. Die Berichte von den Besuchen der Clowns des Vereins Clownsvisite bei älteren Patientinnen und Patienten fesselten die Zuhörer. Bei ihren Visiten zaubern sie sogar Menschen ein Lachen ins Gesicht, die teils schon lange weder gelächelt noch gesprochen haben. Wenn Eva Paulus und Bernd Witte kommen und ihre Musikinstrumente mitbringen, wird auch ausgesprochen gerne gesungen. Dabei beweisen die beiden Profi-Mimen viel Feingefühl. Ein guter Clown drängt sich nicht auf. Er verzaubert. Mal auf Distanz, mal „nah dran“, mal leise und mal laut. Clownsvisite e.V. ist in Wetter an der Ruhr beheimatet. Die Clowns-Visite in der Gerontopsychiatrie wird von der LWL-Klinik finanziert und wird vom Club Soroptimist Dortmund gesponsort.

Seit gut zehn Jahren bereichern Theater und Clownerie das Leben der Patientinnen und Patienten der LWL-Klinik Dortmund. Das ist ein großer Gewinn für die Stationen der Abteilung Gerontopsychiatrie, ihre Tageskliniken und die Ambulanz.

Im „Theater Silberstreif“ werden die Patientinnen und Patienten selbst aktiv und schlüpfen in unterschiedlichste Rollen. Unter der Anleitung von Theaterpädagogin und Soziologin Caroline Kühnl machen sie Übungen zur Körperwahrnehmung, für Beweglichkeit und Spielfreude, für den Atem und die Stimme. Der Schauspielunterricht fördert den Kontakt unter den Teilnehmern und ermöglicht schließlich ein Zusammenspiel in kleinen Szenen. Beim Theaterspielen lernen die Akteure auch sich selbst und ihre Grenzen besser kennen.

11 Jahre bringt er das kleine Glück: Clown Knolle (Bernd Witte)

Allke Fotos auf dieser Seite: Angelika Nehm