Christine Sommer und Kevin Dutton vor ihrer Lesung (Foto: A. Nehm)

Landhaus Lesung mit Kevin Dutton

Charmant, rücksichtslos, kaltherzig, charismatisch

so beschrieb Kevin Dutton unter anderem die Eigenschaften eines Psychopathen. Während sich zunächst bei diesem Begriff Assoziationen wie Kriminelle, Betrüger oder gar Serienmörder aufdrängten, wies Dutton in seiner Lesung am 12. Februar 2014 in der LWL-Klinik Dortmund seinen Zuhörerinnen und Zuhörern einen anderen Weg. Psychopathische Merkmale allein determinieren keinesfalls Lebensläufe, welche in der Kriminalität enden müssen.

Vielmehr zeigte der Autor, Professor für Psychologie an der Universität Oxford, auf, dass Menschen mit psychopathischen Symptomen durchaus wertvoll für eine Gesellschaft sein können und unterstrich dies mit praktischen Beispielen. Ein Chirurg während der Operation, so Dutton, benötigt eine emotionale Distanzierung zu seine Patienten und eine herausragende Konzentrationsfähigkeit, um operieren zu können. Ebenso wichtig seien Entscheidungs- Überzeugungs- oder Durchsetzungsfähigkeit für Anwälte oder Bänker.

Während Kevin Dutton aus der englischen Version seines Buches "Psychopathen" las, ergänzte seine deutsche Stimme, von Christine Sommer, geliehen, in ihrem lebendig gelesenen Lesepart Duttons Thesen durch lebensnahe, eindringliche Beispiele.

Beide Protagonisten ergänzten sich in ihren Ausführungen intuitiv und sorgten durch ihr engagiertes Auftreten für einen außerordentlich unterhaltsamen und anregenden Abend. 70 zufriedene Zuhörerinnen und Zuhörer verließen die LWL-Klinik bestens informiert und unterhalten.

Eine typische Landhaus Lesung eben.