Box-Weltmeisterin Dailydaite zwischen Manager Kahlil und Trainer Brück; 2. Reihe: Boxer Musafarov, Dr. Gerhard Reymann, Leiter der Suchtabteilung, Gerhard Hoffmann von der LWL-Klinik, Prof. Dr. Hans-Jörg Assion, Ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Dortmund  Box-Weltmeisterin Dailydaite zwischen Manager Kahlil und Trainer Brück; 2. Reihe: Boxer Musafarov, Dr. Gerhard Reymann, Leiter der Suchtabteilung, Gerhard Hoffmann von der LWL-Klinik, Prof. Dr. Hans-Jörg Assion, Ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Dortmund

Sportvisite

Boxweltmeisterin zu Gast in der LWL-Klinik Dortmund

(lwl). Die amtierende Box-Weltmeisterin der WIBF (Women´s International Boxing Federation) und der WBF (World Boxing foundation) Goda Dailydaite, hat auf Einladung der LWL-Klinik Dortmund die Patienten der Suchtabteilung besucht. Zusammen mit ihrem Trainer Thorsten Brück, dem Manager Timor Kahlil und dem Box-“Kollegen“ Timur Musafarov stellte sie sich den Fragen der Patienten, die alles über den Alltag eines Box-Stars erfahren wollten. „Kann man auch noch als Erwachsener mit dem Boxen beginnen?“ war eine mehrfach gestellte Frage, die die Sportlerin aus Dortmund bejahte. Dass sie jeden Morgen vor der Arbeit zehn Kilometer joggt, hat die interessierten Zuhörer aber auch ein wenig erschreckt.

Die 27-jährige, die mit ihrem Besuch die Arbeit der Suchtabteilung unterstützen will, präsentierte ebenfalls ihre schweren WM-Gürtel. Am 29. September wird Dailydaite ihre Titel gegen die ehemalige Weltmeisterin Irma Balijagic in der Dortmunder Westfalenhalle verteidigen. Am selben Tag boxt Timur Musafarov gegen Marko Angermann um die Weltmeisterschaft.