Depression und Arbeit

Aktionstag

Depression und Arbeit

Sonntag, 23. November 2008
11:00 Uhr bis 15:30 Uhr
 
DASA (Deutsche Arbeitsschutzausstellung)
Energiehalle und Gefahrstoffhalle
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
 
 
Eintritt frei
Moderation
 
Dr. Annette Düsterhaus, Gesundheitsamt Dortmund
11:00 Uhr bis 11:15 Uhr
Begrüßung
Ulrich Riese, BAUA
Birgit Jörder, Bürgermeisterin
Dr. Harald Krauß
Vorsitzender des Dortmunder Bündnisses gegen Depression
Chefarzt Marien Hospital Dortmund
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

11:15 Uhr bis 11:25

Tanzvorführung
Dortmunder Berufskolleg für Gymnastik

11:25 Uhr bis 12:00 Uhr

Arbeitsbedingungen und Depression - gibt es einen Zusammenhang?

Vortrag von Dr. Gisa Junghanns und Arbeitsgruppe um Prof. Renate Rau
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin und Philipps-Universität Marburg

12:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Wie ist es mir persönlich ergangen?

Erfahrungsberichte aus der Betroffenenperspektive
Dortmunder SHG Depression

12:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Ort der Kommunikation und Begegnung

Besucher/innen können sich an Info-Ständen vertiefend über verschiedene Aspekte dieses Themas informieren.

14:00 Uhr bis 14:10 Uhr

Tanzvorführung
Dortmunder Berufskolleg für Gymnastik

Moderation

Ulrike Sundermann, Gesundheitsamt Dortmund

14:10 Uhr bis 14:40 Uhr

Was kann der Betrieb tun - gibt es innerbetriebliche Präventionsmaßnahmen?

Vortrag von Dr. Jürgen Wentzek
Betriebsarzt Continentale Versicherungen

14:40 Uhr bis 15:15 Uhr

Behandlungsmöglichkeiten von Depression

Dr. Harald Krauß
Chefarzt Marien Hospital Dortmund
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Prof. Dr. Dr. Ulrich Sprick
Ärztlicher Direktor LWL-Klinik Dortmund
Psychiatrie  Psychotherapie Psychosomatik

Dr. Thomas Finkbeiner
Chefarzt Abt. für Psychiatrie und Psychiatrie
Evangelisches Krankenhaus Dortmund-Lütgendortmund

Anschließen sind Fragen und Diskussionen möglich

Rahmenprogramm: 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Kinderschminken in der Energiehalle

Veranstalter:

Stadt Dortmund, Gesundheitsamt,

in Kooperation mit der Deutschen Arbeitsschutzausstellung im Rahmen des Dortmunder Bündnisses gegen Depression e.V.