Vertreter des Dortmund Bündnis gegen Depressionen ziehen an einem Strang Dr. T. Finkbeiner, M. Schobert, Prof. Dr. Dr. U. Sprick, Dr. A. Düsterhaus, U. Sundermann und Dr. H. Krauß ziehen gemeinsam für das Bündnis gegen Depressionen an einem Strang.

Dortmunder Bündnis gegen Depression

An einem Strang

ziehen die Vertreterinnen der Stadt Dortmund, der Paritätischen Sozialdienste und die drei  Chefärzte der Dortmunder Psychiatrischen Kliniken und Abteilungen  im Dortmunder Bündnis gegen Depression.

In der Auftaktveranstaltung am 31.10.2008 im Dortmunder Ratssaal ließen die Initiatoren und Mitglieder keinen Zweifel daran, sich mit allen Kräften dafür einzusetzen, das Wissen über diese Volkskrankheit in der Bevölkerung zu verbessern, über Hilfsangebote zu informieren, Wege aus der Depression aufzuzeigen und dabei besonders auf die Angebote in Dortmund hinzuweisen.

 

Bürgermeisterin Birgit Jörder spricht als Schirmherrin Bürgermeisterin Birgit Jörder spricht als Schirmherrin

Schirmherrin Birgit Jörder zeigte den Gästen im bis auf den letzten Platz besetzten Ratssaal auf, dass das gemeinsame Vorgehen in Dortmund unerlässlich ist. Immerhin sind in Dortmund 18 Prozent der Bevölkerung betroffen, so Jörder. Die Diagnose werde immer noch zu selten gestellt.

Während Kabarettistin Lioba Albus mit ihrem Auftritt als Mia Mittelkötter und ihren "Lebensweisheiten" den humorvollen, und beschwingten Pol menschlichen Lebens vertrat, zeigte Ursula Zingler, Mitbegründerin des Bundesverbandes-Psychiatrie-Erfahrener, an ihrem persönlichen Leiden eindrucksvoll auf, wie einschneident die depressive Erkrankung für alle Betroffenen sein kann.

Fachvorträge von Herrn Dr. T. Finkbeiner und Herrn Prof. Dr. Dr. U. Sprick regten das Auditorium zu einer interessierten Diskussion an.

Vielversprechend war der Auftakt des Dortmunder Bündnisses gegen Depression. Weitere öffentliche Veranstaltungen werden folgen, so Dr. H. Krauß, Vorsitzender des Bündnisses. 

Mia Mittelkötter vermittelt ihre "Lebensweisheiten" Mia Mittelkötter vermittelt ihre "Lebensweisheiten"