Klinik-Startseite



Häufig gestellte Fragen

1.Was gehört ins Gepäck?

Mitzubringen sind:
- Sport- und Badebekleidung, zusätzlich Schuhe für den Hallensport,
- Krankenversichertenkarte,
- 20 Euro für eventuell anfallende Medikamentenzuzahlungen,
- bereits verordnete Medikamente in ausreichender Menge, falls erforderlich.


2. Ab wann bekomme ich Ausgang?

In der ersten Woche der Therapie gestatten wir Ihnen zu Ihrem eigenen Schutz noch keinen Ausgang, außer in Personalbegleitung in die Stadt oder mit der gesamten Stationsgruppe bei geplanten Ausflügen.

Ab der 2. Woche haben Sie Geländeausgang in einer Dreiergruppe.
Nach der 2. Woche haben Sie Dreier- Ausgang in die Stadt.

Ab Mitte der Behandlung besteht die Möglichkeit, Zweier-Ausgang zu erhalten.
Einzelausgang können Sie in den letzten 4 Wochen (bei 14-wöchiger Behandlung) oder in den letzten 4 - 6 Wochen (bei 22-wöchiger Behandlung) bekommen.

Der Bereich der Stadt Marsberg darf im Ausgang nicht verlassen werden; Ausnahmen sind nach Absprache möglich.

Der Ausgang ist nur in der therapiefreien Zeit zwischen 16.30 und 21.30 Uhr möglich.

Bei einer Stütztherapie von acht Wochen Dauer erhalten Sie Zweier- und Einzelausgang nach Absprache mit dem Bezugstherapeuten.


3. Wann und wie oft kann ich Besuch erhalten?

Ab dem 2. Wochenende haben Sie die Möglichkeit, sich samstags und sonntags ab 10.00 Uhr bis 21:00 Uhr von Ihren Angehörigen und anderen direkten Bezugspersonen besuchen zu lassen.


4. Ab wann sind Wochenendfahrten nach Hause möglich?

Nach 8-wöchiger Behandlungszeit gibt es die Möglichkeit einer Belastungserprobung über ein Wochenende (Samstag bis Sonntag).
Wenn Sie dazu in der Lage sind, mit dieser Belastung außerhalb unseres schützenden Rahmens zurecht zu kommen, haben Sie die Möglichkeit, weitere Belastungserprobungen alle zwei Wochen für die Dauer von drei Tagen (in der Regel freitags bis sonntags) zu nutzen.


5. Wo kann ich in der Klinik rauchen?

Das Rauchen ist bei uns im Haus nicht erlaubt. Sie haben die Möglichkeit außerhalb des Hauses auf der überdachten Terrasse und auf dem Balkon zu rauchen.


6. Wie und ab wann kann ich telefonieren?

Sie können ab dem 1.Tag unter der direkten Durchwahl 02992/601/1631-1636 angerufen werden und zwar an den Wochentagen in der Zeit von 16.30 Uhr bis 22.00 Uhr und am Wochenende ganztags.

Darüber hinaus ist die Benutzung von privaten Handys wochentags nach Therapieende von 16.30 Uhr bis 7.00 Uhr möglich und am Wochenende ganztags.

Während der Therapiezeit von 7: 00 Uhr bis 16:30 Uhr können Sie Ihr Handy in Ihrem eigenen Patientenzimmer benutzen. In dieser Zeit dürfen Sie Ihr Handy nicht außerhalb des Zimmers benutzen, da ansonsten wichtige Therapieinhalte/-abläufe durch ständiges Klingeln oder Gespräche gestört werden könnten.

Nach 16:30 Uhr können Sie Ihr Handy auch außerhalb Ihres Patientenzimmers benutzen.

An den Wochenenden dürfen Sie Ihr Handy die ganze Zeit auch außerhalb Ihres Patientenzimmers, außer bei den Mahlzeiten, benutzen.


7. Kann ich mein Notebook benutzen?

Sie dürfen Ihr Notebook gerne mitbringen. Wir möchten jedoch, dass Sie Ihr Notebook in den therapiefreien Zeiten, also nach 16: 30 Uhr, benutzen.


8. Gibt es Fernsehräume?

Insgesamt stehen Ihnen vier gemütlich eingerichtete Fernsehräume zur Verfügung. Es gibt folgende Fernsehzeiten:
In der Woche können sie ab 16:30 Uhr fernsehen. Von sonntags bis donnerstags bis 24:00 Uhr; freitags bis 1:00Uhr.


9. Gibt es einen Kiosk?

Auf dem Klinikgelände gibt es einen Kiosk, der täglich zu bestimmten Zeiten geöffnet hat.

Zum Seitenanfang Top

10. Gibt es eine Bibliothek?

Sie haben die Möglichkeit die Patientenbibliothek der LWL-Klinik zu nutzen. Zusätzlich gibt es in der Innenstadt eine öffentliche Bibliothek.


11. Welche Freizeitmöglichkeiten sind möglich?

Wir bieten Ihnen in unserem Haus /Gelände unterschiedliche Freizeitmöglichkeiten an:
Fitnessraum, Fahrräder, Billard, Kicker, Tischtennis, Badminton, Spieleraum; Benutzung der Sporthalle, Gesellschafts- und Kartenspiele. Weiterhin bietet der Sporttherapeut mittwochs abends, sowie samstags morgens Sport in der Turnhalle auf freiwilliger Basis an.

Entsprechend Ihrem Ausgangsstatus außerhalb der Therapiezeiten können Sie auch eigenständig, die Möglichkeiten rund um Marsberg erkunden ( es gibt Seen, Wanderwege, Freibäder, Schwimmbäder, Minigolf, Besucherbergwerk, )


12. Kann ich ein Auto mitbringen?

Ja, Sie können ein Auto mitbringen, dürfen aber während einer Maßnahme der Medizinischen Rehabilitation nach den Bestimmungen der DRV kein Fahrzeug führen.


13. Kann ich ein Fahrrad mitbringen?

Sie können ein eigenes Fahrrad mitbringen, es sind jedoch auch ausreichend Fahrräder im Haus vorhanden. Ein Fahrrad können Sie sich gebührenfrei ausleihen.


14. Wie viel Geld sollte ich mitbringen? Gibt es eine Bankverbindung?

Es macht Sinn, nicht soviel Geld mitzubringen. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb der Klinik ein Eigengeldkonto einzurichten, auf das Sie Ihr Bargeld einzahlen können und auch Überweisungen vornehmen können. Das Konto wird kostenfrei geführt, Sie können an drei Tagen in der Woche Abhebungen durchführen.


15. Was muss ich, wann und wie oft putzen?

Sie sind für die Reinigung Ihres Zimmers, Bades und im Wechsel für Gemeinschaftsräume zuständig. Sie erhalten Anleitung und Unterstützung durch eine Hauswirtschaftskraft.


16. Gibt es Waschmaschinen?

Es gibt mehrere Waschmaschinen und Trockner. Sie können diese gebührenfrei nutzen, sind aber für Waschpulver selbst verantwortlich.


17. Gibt es eine Hausordnung?

Es gibt eine verbindliche Hausordnung. Sie wird Ihnen im Zusammenhang mit einer Bewerbung ausgehändigt und erläutert. Diese Hausordnung finden Sie hier .


18. Welche Arbeitstherapien (Ergotherapie) gibt es?

Wir haben folgende Arbeitstherapiebereiche:
Kreative Beschäftigungstherapie, Holz, Garten, Wirtschaftslager, Metall, Stationsdienst, Polsterei und Projektgruppe.

Zum Seitenanfang Top