LWL-Klinik Münster

Fotos, Bauarbeiten, Neubau

Zum Vergrößern der Bildansicht, bitte Fotos anklicken!

Der Klinikneubau im Juni 2017.

Der Klinikneubau im März 2017.

Der Klinik-Neubau im Januar 2017

Bildunterschrift: Heinke Falkenstein-Sorg (Kaufmännische Direktorin der LWL-Klinik Münster) schlägt den symbolischen letzten Nagel in die Dachkonstruktion des 140-Bettenhauses ein.

LWL-Klinik Münster feiert Richtfest für 140-Betten-Neubau

„Erst im Juli wurde der Grundstein für den Krankenhausersatzneubau der LWL-Klinik Münster gelegt. Jetzt können wir bereits das Richtfest feiern und liegen mit unserer Bauausführung in unserem gesetzten Zeitplan“, freute sich Heinke Falkenstein-Sorg, Kaufmännische Direktorin der LWL-Klinik Münster (Landschaftsverband-Westfalen-Lippe) über den Baufortschritt und schlug dabei am 12. November 2016 den symbolischen letzten Nagel in die Dachkonstruktion ein.

Der Rohbau steht und  Stations- sowie Funktionsbereiche sind in Umrissen bereits  gut zu erkennen. Bei weiterhin  positivem Bauverlauf werden hier in der zweiten Jahreshälfte 2018 die ersten Patienten behandelt werden können.

Bildunterschrift: v.l. oben: Frau Heinke Falkenstein-Sorg (Kaufmännische Direktorin), Herr Prof. Dr. Thomas Reker (Ärztlicher Direktor), Herr Wichmann (Architekt, BLB), Herr Michael Lison (Pflegedirektor) und Herr Thomas Voß (Stellv. Kaufmännischer Direktor und Leiter der Abteilung Wirtschaft, Versorgung und Technik) besichtigen die Baustelle.

Gut im Zeitlimit – Erste Baubegehung des 140-Betten-Neubaus erfolgreich

Am Dienstag, 8. November 2016 fand die erste Baubegehung des Rohbaus durch die Betriebsleitung der LWL-Klinik Münster und den Architekten des LWL-Bau- und Liegenschaftsbetriebes statt. „ Wir sind äußerst zufrieden mit dem Baufortschritt und liegen mit unserer Planung voll im Zeitlimit“, bilanziert zufrieden Frau Heinke Falkenstein-Sorg (Kaufmännische Direktorin).

 

Die Neubau-Baustelle im Oktober 2016.

Die Neubau-Baustelle im September 2016.

Die Neubau-Baustelle im August 2016

Die Neubau-Baustelle im Juli 2016.

28. Juni 2016: v.li.: Prof. Dr. Thomas Reker (Ärztlicher Direktor), PD Dr. Meinolf Noeker (LWL-Krankenhausdezernent), Matthias Löb (LWL-Direktor), Michael Lison (Pflegedirektor), Heinke Falkenstein-Sorg (Kaufmännischer Direktorin), Matthias Rademacher (Personalrat)

Der Grundstein für das neue 140-Bettenhaus der LWL-Klinik Münster ist gelegt:

Matthias Löb, Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), versenkte am 28.  Juni 2016  zusammen mit der Betriebsleitung der Klinik symbolisch einen Stahlbehälter mit Zeitdokumenten im Fundament des rund 20 Millionen Euro teuren Bauprojektes. „Mit dem Neubau  werden Unterbringung und Behandlung der Patienten zukunftsweisend optimiert und die Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten deutlich verbessert.  Das neue Bettenhaus trägt damit einen wesentlichen Teil zur Zukunftssicherung und Wettbewerbsfähigkeit bei“, so Löb. Mit 9.320 Quadratmetern Nutzfläche bietet das neue dreigeschossige Gebäude  Platz für  fünf Stationen mit je 28 Betten; einer Station im Erdgeschoss sowie jeweils zwei Stationen in den beiden Obergeschossen.  Ebenfalls im Erdgeschoss werden die zentrale Patientenaufnahme, Café und ein großzügig gestalteter Aufenthaltsbereich untergebracht.

Juni 2016

Die Bauarbeiten schreiten gut voran. Anfang Juni 2016 wurden die beiden Baukräne angeliefert.

Mai 2016

Die Rohbauarbeiten am Klinikneubau haben im Mai 2016 mit einer sechswöchigen Verzögerungszeit begonnen. Bedingt durch die nasskalte Witterung der vergangenen Monate musste mehr Schotter auf das Neubaugrundstück aufgeschüttet werden.Zurzeit beginnen die Arbeiten mit der Absteckung des Nord- und Südriegels des Baukörpers sowie des Verbindungsbaukörpers. Ferner ist auf dem Baugelände eine größere Fläche erhoben worden, die als Baustelleneinrichtungsfläche dient.

März 2016

Im Februar und März wird das Gelände für den Krankenhausneubau weiter vorbereitet. Es wird u.a. ein Bodenaustausch zur Ebnung des Geländes erfolgen, weiter werden die Baustraßen asphaltiert und ein Bauzaun aufgestellt. Die vorbereitenden Bauaktivitäten werden noch zwei Monate in Anspruch nehmen, sodass der erste Spatenstich für den Neubau Anfang April stattfinden wird.

Februar 2016

Die vorbereitenden Bauaktivitäten für den Krankenhausneubau schreiten weiter voran.

Februar 2016

Der Abriss der alten Gärtnerei konnte im Februar 2016 abgeschlossen werden. Das Foto zeigt das alte Gärtnereigebäude kurz vor dem Abriss.

Januar 2016

Die Verlegung der Rohrleitungen für die Nahwärmeversorgung ist abgeschlossen.

 

Dezember 2015

Die vorbereitenden Bauaktivitiäten zur Errichtung des Krankenhausersatzneubaus schreiten weiter voran.

November 2015

Die vorbereitenden Bauaktivitäten für den Krankenhausersatzneubau haben im Oktober begonnen. So laufen zurzeit die Bauarbeiten zur Errichtung der Baustraße, die auf Basis der späteren Erschließung des Geländes errichtet wird, auf Hochtouren.

Parallel erfolgt bereits die Aushebung von zukünftigen Versorgungsleitungen der Hausversorgung (Elektro/Wasser/Fernwärme) von Haus 26 hin zum geplanten Neubaugebiet. Die Errichtung der Baustraße und die Hausversorgung des Neubaus werden bis Januar 2016 fertiggestellt.

Oktober 2015

Die Vorbereitungen für das Anlegen der Baustraße (Baumfällarbeiten auf dem Klinikgelände zwischen Pforte und Gärtnerei) haben im Oktober 2015 begonnen.