Ziele der tagesklinischen Behandlung

Zeichnung der LWL-Tagesklinik Meschede

Diagnostik und Therapie:
Wir bieten eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie. Erstes Ziel der tagesklinischen Behandlung ist die differenzierte Erstellung einer Diagnose, worauf die multimodale Therapie aufbaut.

Die therapeutische Arbeit:
Mit Hilfe des Trainings sozialer Interaktionen, Stärkung des Selbstbewusstseins und des Aufzeigens neuer Wege möchten wir den Kindern und Jugendlichen eine Basis schaffen, um ihnen eine veränderte Zukunftsperspektive zu bieten. Dafür werden Strukturen geschaffen, eine positive Arbeitshaltung trainiert und die Kinder und Jugendlichen zum selbständigen Handeln motiviert.

Elternarbeit:
In therapeutischen Gesprächen wird die Beziehung der Eltern und der Kinder und Jugendlichen miteinander dargestellt und ggf. bestehende Konflikte deutlich gemacht. Durch die Förderung eines Problembewusstseins werden interaktive Probleme deutlich angesprochen, Beziehungen geklärt und neue Handlungsstrategien aufgezeigt. Die Verbesserungen der interfamiliären Beziehungen werden durch zahlreiche therapeutische Maßnahmen unterstützt. Den Eltern wird eine umfassende Unterstützung in den Bereichen Erziehung, Anleitung und Beratung im sozialen Umfeld angeboten. Therapieziele der Kinder und Jugendlichen und ihrer Eltern finden dabei Berücksichtigung.

Zukunftsperspektiven:
Wir sehen uns als Entwicklungsbegleiter der Kinder und Jugendlichen. Zur Entwicklung der Zukunftsperspektive gehört eine enge Zusammenarbeit und Koordination von Schule, Umfeld, Elternhaus und Jugendamt. Grundlage der Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern ist ein positives Vertrauensverhältnis und Akzeptanz.