Kinder- und Jugendtreff

Der KiJu – der Kinder- und Jugendtreff – ist ein Freizeitangebot der Klinik für Patienten der Kinder-und Jugendpsychiatrie. Das Gebäude liegt zentral auf dem Klinikgelände und kann von allen Stationen gut erreicht werden. 4 KiJu- Mitarbeiter kümmern sich dort um das Wohlbefinden der Patienten, sorgen für eine freundliche, gemütliche Atmosphäre und haben immer ein offenes Ohr für die Erlebnisse und Probleme der Kinder und Jugendlichen.

Hier gibt es eine große Bandbreite an Beschäftigungsmöglichkeiten, zwischen denen die Patienten wählen können, wie z.B. Kicker, Billard, Tischtennis, Darts und zahlreiche Gesellschaftsspiele. Des Weiteren gibt es eine kleine Bücherei mit einem Bücher-Verleih und  anhand eines umfangreichen CD-Angebotes können Musikwünsche geäußert und auch eigene CDs und MP3-Player können mitgebracht und angeschlossen werden.

Zum KiJu gehört außerdem ein Verkaufsraum mit einer Cafeteria, wo Getränke, Eis, Süßigkeiten und warme Snacks sowie Dinge des alltäglichen Bedarfs zu günstigen Preisen erworben werden können.

Auf der dazugehörigen Terrasse und in dem großen Garten können bei schönem Wetter Tischtennis, Federball, Wasserspiele und Fußball gespielt werden. Des Weiteren stehen den Besuchern ein Sandkasten, ein Rondell und eine große Hollywoodschaukel zur Verfügung.

Aktionen

Einmal wöchentlich gibt es einen Aktionstag mit vielfältigen Angeboten. So werden z.B. Discos, Grillpartys, Kinonachmittage mit Popcorn, Lagerfeuer mit Stockbrot und Karaoke- Nachmittage veranstaltet, die immer gut besucht sind. Häufig werden auch größere Veranstaltungen für die gesamte Kinder- und Jugendklinik ausgerichtet, wie Halloween- und Karnevalspartys und Weihnachtsfeiern. Die Patienten nutzen solche Veranstaltungen oft als Gelegenheit, um eingeübte Tänze oder Lieder vor Publikum vorzuführen und so ihre Talente unter Beweis zu stellen.

Zusätzlich gibt es Gruppenangebote, an welchen die Kinder und Jugendlichen regelmäßig teilnehmen können. So gibt es z.B. Bastel- und Kochgruppe, oft wird auch in Kleingruppen auf Wunsch spontan gekocht oder gebacken.

Therapeutische Funktion

Therapeutisch hat der KiJu eine große Bedeutung. Sowohl durch die Gruppenangebote als auch durch die zwanglose Kontaktaufnahme mit Kindern und Jugendlichen anderer Stationen werden die sozialen Kontakte der Patienten gefördert. Die auf den Stationen erlernten sozialen Verhaltensweisen können hier erprobt und eigenständige sinnvolle Freizeitgestaltungen eingeübt werden.                

Zum Training sozialer Kompetenzen können Jugendliche nach Absprache mit den Stationen zum „Thekendienst“ eingeteilt werden. Dabei können sie Ängste und Unsicherheiten im geschützten Rahmen abbauen, indem sie selbstständig oder unter Hilfestellung Getränke und Eis verkaufen oder durch die Bedienung der Musikanlage die Musikwünsche anderer Besucher erfüllen. Auch werden sie dazu ermutigt, das Telefon zu bedienen und so Hemmungen bei der Kontaktaufnahme mit Fremden zu mindern. Durch das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und die Verantwortung, die sie bei der Bedienung der Kasse tragen, wird ihr Selbstbewusstsein zusätzlich gestärkt.

Auch und insbesondere Kinder und Jugendliche mit einer Rechenschwäche oder fehlendem Geldverständnis profitieren von dem Verkaufsraum und der Cafeteria, wo sie Hilfestellungen in Anspruch nehmen, nachfragen und ihr Geld in Ruhe abzählen können.

Der Kinder-und Jugendtreff bietet den Kindern und Jugendlichen der Klinik also nicht nur eine vielfältige und abwechslungsreiche Bandbreite an Freizeitangeboten, sondern auch einen geschützten, therapeutischen Raum, in welchem sich die Patienten bewegen und entfalten können und der sich unterstützend auf ihren Heilungsprozess auswirkt.

Eindrücke

Viele Patienten schreiben anlässlich ihrer Entlassung einen Abschiedsbrief an das KiJu-Team. Die folgenden Zeilen sind solchen Briefen entnommen und vermitteln einen Eindruck über die Bedeutung des Kinder-und Jugendtreffs für die Patienten:

„Es war viel cooler, als ich mir vorgestellt habe. Ich werde es sehr vermissen.“

„Mir ist im KiJu sehr viel klar geworden, habe neue Freunde gefunden (…) und wisst ihr, mir tat das gut, hier zu sein (...).“

„Ich kann jetzt ein ganz neues Leben beginnen, dank eurer Hilfe habe ich es schaffen können.“

„(…)die netten Gespräche mit euch waren super, ihr habt am Wochenende immer top Angebote gehabt und wir haben zusammen viel gelacht (…).“

„Es hat sehr viel Spaß gemacht  und es war nie langweilig.“

⇑ Zum Seitenanfang