Elterntrainings und Veranstaltungen

Erste Maßnahme des ADHS-Netzwerkes Hochsauerland-Hochstift: Flächendeckende Implementierung eines fundierten Elterntrainings für Eltern von Vorschulkindern mit Verdacht auf ADHS

Erster Elterntrainer-Kurs durchgeführt

Vom 28.August bis 30.August 2008 fand in Marsberg eine dreitägige Schulung für Elterntrainer mit der bundesweit bekannten Expertin für das ADHS, Cordula Neuhaus statt. Frau Neuhaus hat sich seit vielen Jahren mit dem Thema ADHS, Elterntraining, Elternberatung und häusliche Kommunikation befasst, verschiedene Bücher zu dem Thema geschrieben und bringt gerade ein Lehrbuch für Elterntraining auf den Markt. Ziel des Kurses, an dem Thera-peuten aus den drei Landkreisen des ADHS-Netzwerkes teilnahmen, war es, in der Region Angebote für Elterntrainings anzusiedeln. Gerade die Beratung und Anleitung betroffener Eltern, die vielfach selbst Züge einer ADHS aufweisen können, da es ja eine genetisch bedingte Störung der Informationsverarbeitung ist, ist ein in der Behandlung dieser Kinder recht wichtiger Bestandteil.


Erste Kurse für die Eltern

Die Schuleingangsuntersuchungen für das Schuljahr 2009/2010 sind wieder gestartet und somit auch das Projekt der LWL-Klinik Marsberg Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. 7.340 Kinder werden in diesem Jahr zu den Schuleingangsuntersuchungen erwartet. Die LWL-Klinik Marsberg Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik rechnet mit etwa 440 Kindern, die an der zweiten Screeningstufe in einer der vier Ambulanzen teilnehmen werden. Es ist davon auszugehen, dass wieder einige Kinder mit Auffälligkeiten aus diesem Screening entlassen werden. Um diese Kinder und ihre Eltern nicht alleine dastehen zu lassen, bemüht sich die LWL-Klinik Marsberg Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Marsberg Elterntrainings zu etablieren. Ziel dieses Elterntrainings ist es, dass die Eltern lernen, mit ihrem Kind, welches besondere Bedürfnisse hat, adäquat umgehen zu können.

Inhalt dieses Trainings ist es, dass die Eltern das Störungsbild vertiefend kennen lernen und begreifen, welche Verhaltensweisen für ihr Kind wichtig sind und welche eher vermieden werden sollten. Dabei sollen die Eltern durch verschiedene Übungen erfahren, wie sie mit ihrem Kind besser umgehen können. Kommunikationstrainings und Verhaltenstrainings sind ebenfalls Bestandteile dieses zehnstündigen Kurses.

Es ist uns gelungen, in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Marsberg, einen ersten Elterntrainingskurs an den Start zu bringen, welcher voraussichtlich Ende März stattfinden wird. Bei Interesse können Sie sich gerne bei uns (s.u.) melden. Wir sind momentan damit beschäftigt, weitere Voraussetzungen für Elterntrainings in der Region zu schaffen und wollen im Verlauf der kommenden Monate weitere regionale Elterntrainings etablieren.

Über die Termine informieren wir Sie über diese Seite gerne. Sobald ein Training fest geplant ist, werden wir hier die wichtigsten Informationen für Sie zur Verfügung stellen.

Bei Interesse können Sie sich auch gerne unter der Mailadresse: adhs-netzwerk@wkp-lwl.org direkt an uns wenden.

Termine für Elterntrainings

ADH(S) Elterntraining nach dem Opti Mind Konzept

Dieses Training ist gedacht für alle Eltern, Großeltern, Erzieher, Lehrer oder sonstige Bezugspersonen von AD(H)S-Kindern.

Wo: Perthes-Haus Paderborn – Neuhäuser Straße 8 - 33102 Paderborn

Wann: z. ZT. liegt kein Kursangebot vor.

Kursleitung: Francis Quik, Ergotherapeut(www.ergotherapie-quik.de)

Unterstützt in medizinischen Fragen durch Dr. med. Kronlage, Kinderärztin

Weitere Informationen und Anmeldung hier zum download