Validation

Für die Pflege und Betreuung von demenzkranken Menschen wird das ressourcenorientierte Verfahren der integrativen Validation angewendet. Die IVA gibt den methodischen Rahmen vor, der es ermöglicht ein Gespräch mit dem Patienten zu führen. Emotionen stellen dabei die wichtigsten Ressourcen der Demenzkranken dar, um mit ihnen in den Kontakt treten zu können. Die wertschätzende emotionale Kommunikation verzichtet darauf, die Äußerungen der Patienten zu korrigieren oder zu interpretieren. Wenn Emotionen benannt und bestätigt werden, können sich damit belastende Spannungszustände lösen.