Was wird behandelt?

Wir behandeln in der LWL-Klinik Marsberg alle Formen seelischer Erkrankungen, wie zum Beispiel Neurosen, Psychosen, Depresionen, Suchterkrankungen und psychische Störungen im Alter.

Je nach Art und Schwere gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten:

Von der ambulanten Behandlung durch die LWL-Institutsambulanz über eine teilstationäre Behandlung in einer Tagesklinik bis hin zur stationären Behandlung, die nur dann zum Tragen kommt, wenn ambulante oder teilstationäre Angebote nicht ausreichen und eine längerfristige Stützung notwendig ist.
Die Klinik ist in drei Behandlungsbereiche unterteilt:

In der Allgemeinen Psychiatrie und Psychotherapie sind Depressionen, schizophrene Psychosen und posttraumatische Belastungsstörungen (Spezialstation) Schwerpunkte des Behandlungsangebotes.

In der Gerontoneuropsychiatrie sind wir vor allem auf die Frühbehandlung von Demenzerkrankungen, auf die Therapie von Verhaltensstörungen im Alter und auf die Diagnostik und Therapie neurologischer Störungen wie z. B. Bewegungsstörungen spezialisiert.

In der Suchtmedizin führen wir qualifizierte Entzugsbehandlungen für Patientinnen und Patienten mit Alkohol-, Medikamenten und Drogenabhängigkeit durch. Im Rahmen der qualifizierten Drogenentzugsbehandlung sind Paar-Behandlungen möglich.