Die Aufnahme

Für die Behandlung in der LWL-Institutsambulanz, den Tageskliniken oder der LWL-Klinik Marsberg benötigen Sie in der Regel eine Überweisung ihres Hausarztes. Die Behandlungs- und Aufnahmetermine werden nach Vereinbahrung vergeben, doch sind wir in Notfällen auch ohne Voranmeldung für Sie da.

Bitte wenden Sie sich zu einer Terminvereinbahrung direkt an die entsprechende Einrichtung oder Station der LWL-Klinik.

Außerhalb der Sprechzeiten, am Wochenende, an Feiertagen und in Notfällen wenden Sie sich bitte an den diensthabenden Arzt der LWL-Klinik:
Tel.: 02992 601-1000



LWL-Institutsambulanz Marsberg

Die Ambulanz kümmert sich um jede und jeden der psychisch krank ist oder psychiatrische Hilfe benötigt und mindestens 16 Jahre alt ist.
Patientinnen und Patienten, die nicht in der Lage sind, die Ambulanz aufzusuchen, können von uns zu Hause und auch im Seniorenheim behandelt werden.

Zur Aufnahme genügt eine Überweisung der behandelnden Hausärztin oder des behandelnden Hausarztes oder die Krankenversichertenkarte.

Sprechzeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-5000
Fax: 02992 601-5049

Nach Absprache mit dem jeweiligen Therapeuten sind auch von den Sprechzeiten abweichende Termine möglich.


LWL-Tagesklinik Marsberg

Die Aufnahme erfolgt nach Anmeldung durch Ihren behandelnden Arzt. In einem informellen Vorgespräch besteht die Möglichkeit sich über Räumlichkeiten und Abläufe persönlich zu informieren. Die Therapie beginnt am Tag der Aufnahme in der Tagesklinik, zu der eine Krankenkassenkarte sowie eine Krankenhauseinweisung durch einen niedergelassenen Arzt oder die LWL-Institutsambulanz benötigt wird. Kostenträger ist in der Regel die Krankenkasse.

Sprechzeiten
Montag bis Freitag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-5050
Fax: 02992 601-5059


LWL-Tagesklinik Schmallenberg-Bad Fredeburg

Zur Aufnahme in die LWL Tagesklinik ist eine Krankenhauseinweisung (eines niedergelassenen Arztes oder einer psychiatrischen Institutsambulanz) erforderlich. Der Aufnahme geht ein Vorgespräch voraus,in welchem das Behandlungsangebot und die Behandlungsziele besprochen werden. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit, sich über Räumlichkeiten und Abläufe persönlich zu informieren. Kostenträger ist die Krankenkasse.

Sprechzeiten
Montag bis Freitag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02974 9682-0
Fax: 02974 9682-22
 


Allgemeinpsychiatrie

Für eine stationäre Aufnahme in der LWL-Klinik Marsberg sollten Sie neben einer Einweisung Ihres Hausarztes, eines niedergelassenen Psychiaters oder der LWL-Institutsambulanz und, sofern vorhanden, Ihrer Krankenversicherungskarte, Körperpflegeprodukte und ausreichend Wäsche sowie Tageskleidung mitbringen.

Station 06/2

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-1415
Fax: 02992 601-1416


Station 26/2

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-1572
Fax: 02992 601-1571


Station 26/3

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-1551
Fax: 02992 601-1729


Gerontoneuropsychiatrie

Für eine stationäre Aufnahme in der LWL-Klinik Marsberg sollten Sie neben einer Einweisung Ihres Hausarztes, eines niedergelassenen Psychiaters oder der LWL-Institutsambulanz und, sofern vorhanden, Ihrer Krankenversicherungskarte, Körperpflegeprodukte und ausreichend Wäsche sowie Tageskleidung mitbringen.

Station 06/5

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-1540
Fax: 02992 601-1727


Station 26/1

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel: 02992 601-1540
Fax: 02992 601-1570


Suchtmedizin

Die Aufnahme auf einer unserer Suchtstationen kann ihr Hausarzt oder ihre Beratungsstelle einleiten, oder aber Sie setzen sich direkt mit uns in Verbindung.Wir werden eine zeitnahe Aufnahme ermöglichen. In einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie gerne über unsere Hilfsangebote und Aufnahmemodalitäten.

Folgende Dinge sollten Sie zur Aufnahme auf eine Suchtstation mitbringen:

  • Einweisung Ihres Hausarztes
  • Gesundheitskarte
  • ggf. Substitutionsbescheinigung
  • zweckmäßige Kleidung
  • Sportbekleidung und Sportschuhe
  • Körperpflegeprodukte
  • Eventuell Bewilligungsbescheid über finanzielle Leistungen (z.B. ALG I, ALG II, etc.) u.a. zur Klärung des Versichertenschutzes und zur weiteren Beantragung


Station 06/7
Qualifizierte Entgiftung von illegalen Drogen

Sprechzeiten:
Das Aufnahmebüro ist montags bis freitags besetzt.

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel.: 02992 601-1445
Fax: 02992 601-1447


Station 06/6
Qualifizierte Entgiftung von Alkohol und Medikamenten

Sprechzeiten:
Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar.

Die Termine werden nach Vereinbarung vergeben:
Tel.: 02992 601-1556
Fax: 02992 601-1560

 

⇑ Zum Seitenanfang