LWL-Institutsambulanz Marsberg

LWL-Institutsambulanz Marsberg

Unsere Institutsambulanz ist eine erste Anlaufstelle für Menschen, die unter psychischen Krankheitssymptomen leiden oder den Ausbruch einer Erkrankung befürchten. Hier werden Erstgespräche geführt, Diagnosen gestellt, die passenden Therapien geplant und alle Formen ambulanter psychiatrischer Behandlung durchgeführt. Vielfach werden durch die vorsorgliche Behandlung in den Ambulanzen stationäre Aufnahmen vermieden oder durch die ambulante Nachsorge abgekürzt. Das Team der Institutsambulanzen arbeitet eng mit sämtlichen Bereichen der angeschlossenen Klinik, mit den Hausärztinnen und Hausärzten, den niedergelassenen Nervenärztinnen und Nervenärzten sowie allen maßgeblichen Institutionen der psychosozialen Netze der Regionen zusammen. Alle Leistungen der Ambulanz werden über die Krankenkasse (oder sonstige Kostenträger) abgedeckt. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

  • Psychosen
  • Depressionen
  • Angsterkrankungen, Zwangsstörungen
  • Suchterkrankungen/ -probleme
  • Krampfanfällen und Epilepsie
  • Psychische Störungen mit körperlicher Symptomatik, z. B. Ess- und Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen, zunehmender Vergeßlichkeit, dementiellen Erkrankungen, Mb. Alzheimer, Mb. Parkinson
  • Sozialen Verhaltensauffälligkeiten
  • persönliche Krisen (z.B. in Ehe und Partnerschaft, Verlust des Partners, Suizidgedanken, sexueller Mißbrauch, usw.)
  • Erkrankungen im Grenzbereich Psychiatrie/Neurologie