Klinik-Startseite



Information über die Station Cleanok

Stationen 18.11, 18.12, 18.2

Qualifizierte
Drogenentzugsbehandlung

Wir bieten die Behandlung bei Problemen mit:
• Illegalen Drogen (Opiate, Kokain etc.)
• Cannabis, „Partydrogen“
• Beikonsum im Rahmen einer Substitution

Auf unserer offen geführten Station bieten wir in individuell gestalteten Kleingruppenmilieus 22 Behandlungsplätze in Einzel-, Doppelzimmern an. Cleanok ist über 2 Ebenen aufgeteilt und hat einen großen Garten. Die Begleitung durch Kinder ist möglich. Die Klinik verfügt über eine Kindertagesstätte.

Behandlungsziele
• Qualifizierter Entzug von einem oder mehreren Suchtmitteln
• Hilfe in Krisensituationen
• Einstellung auf eine Substitution (Buprenorphin, Methadon)
• Vorbereitung auf weiterführende Behandlungen (ambulant oder
stationär)
• Überlebenshilfe
• Psychiatrisch– psychotherapeutische Diagnostik und
Behandlung
• Vermeidung von Folgeschäden und Erhaltung von Lebensqualität

Wir sehen besondere Behandlungsschwerpunkte in der Behandlung und Betreuung:

• langjährig drogenabhängiger Menschen
• jüngerer Menschen mit Cannabisabhängigkeit
• suchterkrankter Eltern
• von Menschen mit Migrationshintergrund
• von Schwangeren

Behandlungselemente/
Behandlungsangebote

• Allgemeine medizinische Behandlung
• Einzel- und Gruppengespräche
• Sozialrechtliche Betreuung
• Ergotherapie
• Lebenspraktische Hilfen und Training
• Sport- und Bewegungsangebote
• Entspannungsverfahren
• Gespräche mit Angehörigen
• Gesundheitspräventive Beratung
• Psychoedukation
• Freizeitangebote (z. B. Kegelbahn)
Zu unserem Angebot gehören alternative Behandlungsmethoden wie:
• Akupunktur
• Massage
• Homöopathie


Individuelle Therapie

So unterschiedlich die Wege in die Sucht sein können, so unterschiedlich gestalten sich auch die therapeutischen Anforderungen, um den Suchterkrankten in Ihrer Behandlung gerecht zu werden. Daher sehen wir für unsere Behandlungsschwerpunkte unterschiedliche Stationsmilieus vor.
Die jeweiligen Behandlungspläne werden individuell auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten abgestimmt. Hierbei werden die speziellen pflegerischen, psychiatrischen und sozialtherapeutischen Anforderungen berücksichtigt Eine Paarbehandlung ist ebenfalls in Absprache mit dem Behandlungsteam möglich.


Das Behandlungsteam

Wir behandeln unter fachärztlicher Leitung in multiprofessionellen Teams, bestehend aus Ärzten, Psychologen, Gesundheits- und Krankenpflegern, Sozialarbeitern, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Sport- und
Bewegungstherapeuten. Je nach Behandlungserfordernissen werden weitere Spezialisten (Spezialtherapeuten) hinzugezogen.
Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über eine suchtspezifische Weiterbildung. Wir arbeiten eng mit den zuweisenden und weiterbehandelnden Stellen zusammen.


Grundsätzliche
Regelungen

• Drogenfreiheit
• Gewaltfreiheit
• Aktive Mitarbeit bei den Therapien
• Feste Tagesstruktur mit verpflichtenden und freiwilligen
Angeboten
• Keine Handys auf der Station
• Keine Kontaktsperre
• Besuche nach Voranmeldung außerhalb der Therapiezeiten

Die Aufnahme
• Die Aufnahme erfolgt nach telefonischer Absprache und genauer Terminplanung
• Die Kosten der Behandlung werden von den Krankenkassen (im Einzelfall durch die Sozialhilfe) übernommen. Für die Aufnahme ist die Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt erforderlich.

Eine Empfehlung
Die Behandlung ist in der Regel wesentlicher effizienter bei vor- und nachgehender Kooperation mit Drogenberatungsstellen.

Wir informieren Sie gern
Ansprechpartner für die Stationen sind:
Frau Kleine Kracht
Tel.: 05481 12-283
Herr Terhaar
Tel.: 05481 12-0
Für die Eltern-Kindbehandlung:
Frau Böwing
05481 12-447
Email: cleanok@lwl.org