Klinik-Startseite



Das Behandlungsteam

Die Behandlung erfolgt unter fachärztlicher Leitung in multiprofessionellen Teams. Dazu gehören Ärzte, Psychologen, Gesundheits- und Krankenpfleger, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten sowie Musiktherapeuten.

Das Behandlungskonzept:

Die Behandlung ist von Beginn an auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patientin bzw. des Patienten ausgerichtet. Wir bieten unseren Patientinnen und Patienten auch die Absprache individueller Behandlungsvereinbarungen an.
Nach eingehender Diagnostik, zu der auch eine Selbst- und Fremdeinschätzung gehören, erfolgt die individuelle Therapieplanung und -umsetzung. Bestandteil dieses Prozesses ist immer die Einbeziehung und Berücksichtigung der Lebensbedingungen und des sozialen Umfeldes.
Von besonderer Bedeutung sind hier die Unterstützung von Familie, Freunden, Arbeitskollegen, Arbeitgeber, Bezugspersonen aus dem Wohnfeld und Mitgliedern von Selbsthilfegruppen. Auch der kulturelle Hintergrund, die Sprache, Interessen und Hobbys, Religion, Kirche in der Klinik und spirituelle Aspekte werden berücksichtigt. Wir wollen, dass unsere Patienten und Patientinnen sowie deren Angehörige von Anfang an gut informiert sind.
Das therapeutische Milieu der Abteilung zeichnet sich durch klare Strukturen aus, um Patientinnen und Patienten insbesondere in Krisensituationen Sicherheit und Ruhe zu vermitteln. Das Milieu regt Patientinnen und Patienten dazu an, sich an dem Alltagsgeschehen in der Station zu beteiligen und dadurch ihre Kompetenzen zu stärken.
In Einzel- und Gruppengesprächen (Psychoedukation) erhalten unsere Patientinnen und Patienten Informationen über seelische Erkrankungen, deren Entstehung, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten, Frühsymptome und Präventionsmöglichkeiten. Eine gute Information und Aufklärung ist für alle Betroffenen eine wichtige und notwendige Grundlage für die erfolgreiche Behandlung und Vorbeugung von erneuten Erkrankungsphasen.
Sowohl bei Erst- und Akuterkrankungen als auch bei chronisch verlaufenden Erkrankungen ist unser Ziel eine rasche und wirksame Krisenintervention sowie eine erfolg-reiche Rehabilitation und Integration.
Unsere Grundhaltung jeder Patientin und jedem Patienten gegenüber ist von Achtung und Respekt geprägt. Zielsetzung ist die Stärkung der Eigenverantwortung und Kompetenzen im Rahmen der Behandlung.
Wir wollen den gegenseitigen Austausch mit den Patientinnen und Patienten (Dialog) unter Einbeziehung von weiteren Psychiatrie-Erfahrenen (Trialog) fördern.

Gruppenaktivitäten

Um dem spezifischen Anliegen der Patientinnen und Patienten im Hinblick auf Entwicklung und Förderung der sozialen und alltagsrelevanten Fähigkeiten Rechnung zu tragen, werden unterschiedliche Therapiebausteine sowohl für den Einzelnen als auch in Gruppen angeboten. So werden beispielsweise in den Bereichen Freizeitgestaltung, Haushalts- und Alltagstraining Therapieangebote wie die Freizeitgruppe, das Genuss- und Hauswirtschaftstraining - übrigens auch im eigenen Haushalt - durchgeführt.

Weitere Therapiebausteine sind:

· Psychiatrische Pflege
· Bürotraining
· Computerbezogenes Training inklusive Hirnleistungstraining
· Haushalts- und Alltagstraining, Kochtraining, Einkaufen
· Soziotherapie
· Milieutherapie
· Training im Haushalt und am Arbeitsplatz
· Einübung und Training sozialer Kompetenzen
· Einbeziehung von Elementen verschiedener psychotherapeutischer Schulen wie beispielsweise Gesprächspsychotherapie, systemische Therapie, Verhaltenstherapie als Einzel- und Gruppenangebot
· Ergotherapie mit beschäftigungstherapeutischen, arbeitstherapeutischen Inhalten
· Musiktherapie
· Lichttherapie
· Wachtherapie
· Entspannungstherapie wie Autogenes Training, progressive Muskelentspannung nach Jakobsen und Snoezelen, bei dem eine warme Wasserliege, Musik, Licht und Aromasubstanzen Anwendung finden
· Physiotherapie, Sport- und Bewegungstherapie
· Genusstraining
· Aromatherapie
· Akupunktur
· Medikamentöse Therapie (Pharmakotherapie)
· Angehörigengespräche
· Gesundheitsberatung
· Wiedereingliederung und Rehabilitation
· Unterstützung und Beratung der Angehörigen
· Diagnostik und Therapie von bestehenden körperlichen Erkrankungen in Kooperation mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten sowie den Fachabteilungen des Jakobi-Krankenhauses und des Mathias-Spitals sowie weiterer angrenzender Krankenhäuser

Die verschiedenen Therapiebausteine werden in individuellen Behandlungsplänen auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten abgestimmt und zusammengestellt.