Klinik-Startseite




Zentrale Arbeitstherapie (ZAT)

Als Medium werden industrielle Arbeiten (leichte Montage- und Verpackungsarbeiten) von verschiedenen, auswärtigen Firmen heran gezogen.
Für Patienten/-innen mit besonderen instrumentellen Fähigkeiten steht eine Fahrradwerkstatt zur Verfügung.
Die verschiedenen Arbeiten bieten unterschiedliche Anforderungsstufen, so dass jede(r) Patient/-in eine geeignete Tätigkeit, seinen Fähigkeiten entsprechend, ausüben kann.
Die Arbeit in der ZAT ist geeignet für:

· Patienten/-innen mit starken Einschränkungen der Grundarbeitsfähigkeiten
· Patienten/-innen mit starken Abbauerscheinungen im Hirnleistungsbereich

Die ZAT wird vom LWL-Wohnverbund Lengerich geführt.

Was wird innerhalb der Arbeitstherapie gefördert?

- Grundarbeitsfähigkeiten wie Ausdauer, Konzentration, Tages- und Zeitstrukturierung
- Motorische Fähigkeiten wie Feinmotorik, Geschicklichkeit und körperliche Belastbarkeit
- Eigene Stärken und Schwächen erkennen
- Problem-Löse-Fähigkeiten
- Spezielle Fähigkeiten bewusst machen und dazu gewinnen.
- Alltagskompetenzen, Arbeitsdiagnostik und berufliche Neuorientierung

Folgende Berufsfelder werden angeboten, in denen zum großen Teil eine realitätsnahe Arbeitsatmosphäre hergestellt wird:

Büro

Die Ausstattung mit mehreren PC´s , Kopierern und Druckern ermöglichen es dem Patienten vielfältige Bürotätigkeiten auszuüben.

Auftragsarbeiten für die Verwaltung werden übernommen wie zum Beispiel Formulargestaltung und Vervielfältigungen.


Foto zeigt verschiedene Farbbehälter

Buchbinderei/Papier:

In ruhiger Umgebung können die Patienten/-innen einfache bis sehr differenzierte Buchbinde- und Papierarbeiten ausführen. Es werden auch Auftragsarbeiten für die Verwaltung und die Stationen erledigt.

Foto zeigt Frau an der Maschine

Holz

In der Holzwerkstatt können verschiedene Holzbearbeitungsmethoden, Holzverbindungen und Maschinenarbeit erlernt und durchgeführt werden. Das Erlernte wird bei der Fertigung von Spielzeug und Nutzgegenständen umgesetzt. Auch werden Aufträge für die Klinik erledigt.

Außerdem wird Korbflechten angeboten.


Gärtnerei

Zur Belastungserprobung ist es möglich auf dem Klinikgelände im Gärtnerei-Team mitzurarbeiten.

Computergestütztes Hirnleistungstraining (CogPack)

Differenziertes computergestütztes Hirnleistungstraining wird mit dem CogPack Programm durchgeführt. Nach Einarbeitung lösen die Patienten/-innen zum größten Teil selbständig für sie in Frage kommende Aufgaben.

Foto zeigt Patientin vor Computer