LWL-Klinik Lengerich

Behandlungszentrum Hörgeschädigte

Kurzinformation für Institutionen Hörgeschädigtenhilfe

Seit 01.01.2015 ist das Behandlungszentrum Hörgeschädigte organisatorisch integriert in die Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie und seither intern auch organisatorisch getrennt in einen ambulanten und einen stationären Bereich.

Derzeit finde eine räumliche Umstrukturierung in zwei andere, nebeneinander liegende Gebäude, statt. Der Umzug erfolgte im vergangenen September in das Haus 16. Die ehemalige Station 23.1 ist auf die neue Station 16.3.1 (östlicher Teil) gezogen,
die ehemalige Station 23.2 auf die neue Station 16.3.2 (westlicher Teil) gezogen.

Weitere Informationen finden Sie hier...
 

Stationäre und tagesklinische Behandlungen für Gehörlose, Schwerhörige und CI-Träger mit seelischen (=psychischen) Störungen werden durchgeführt. Auch Taub-/Sehbehinderte können entsprechend den vorhandenen Möglichkeiten/Bedürfnissen behandelt werden.

Die Krankheitsbilder umfassen u.a. Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen, wahnhafte Störungen, Schizophrenien, Angststörungen, Demenz und Entgiftungsbehandlungen bei Suchtmittelabhängigkeiten.

Die Aufnahmen erfolgen bundesweit nach Voranmeldung und ggf. Warteliste. Ein Einweisungsschein von einem niedergelassenen Arzt bzw. Verlegungsbericht aus einer verlegenden Klinik ist erforderlich. Notfallaufnahmen, z.B. nach PsychKG, erfolgen nur bei Wohnsitz im Kreis Steinfurt. In anderen Fällen und bei Übernahmen aus anderen Kliniken  kann dies nur nach vorheriger Absprache und Anmeldung erfolgen.

Stationäre Entwöhnungsbehandlungen für suchtmittelabhängige Hörgeschädigte als medizinische Rehabilitationsmaßnahmen werden seit April 2015 nicht mehr durchgeführt.


Kontakt:

Dr. med. Johanna Tuschmann

Oberärztin. Station 16.3.2.

Tel. 05481 12-505

E-Mail: bzh-lengerich@lwl.org

Fax: 05481 12-291

 

Ambulanz, Haus 18/2:

Für Gehörlose, Schwerhörige, CI-Träger, Taub-/Sehbehinderte und andere von Hörschädigung Betroffene werden ambulante Erstvorstellungsgespräche, auch mit dem Ziel der Abklärung einer stationären Aufnahme, und Weiterbehandlungen mit medizinischem und psychotherapeutisch orientierten Schwerpunkt angeboten.

Hier werden alle psychiatrischen Krankheitsbilder, auch in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Psychotherapeuten, behandelt.

Hierfür ist eine Anmeldung mit Terminabsprache und das Mitbringen einer Krankenversicherungskarte erforderlich, auch ein Überweisungsschein ist hilfreich.

 

Kontakt:

Dr. med. Ulrike Gotthardt

Bereichsleitende Oberärztin Gehörlosenambulanz

Jederzeit per E-Mail: Ulrike.Gotthardt@lwl.org

Telefonische Sprechzeiten mit Gebärdensprachdolmetscher

Tel.: 05481 12-255

Montag und Freitag 09:00 - 10:30 Uhr

 

Thomas Ludwig-Lang

Jederzeit per E-Mail: Thomas.Ludwig-Lang@lwl.org

Telefonische Erreichbarkeit, Tel. 05481 12-210

Montag, Dienstag, Mittwoch: 8:30 bis 17:00 Uhr

Donnerstag 8:30 bis 14:00 Uhr

Freitag 8:30 bis 15:00 Uhr

 

Sekretariat:

Frau  Schabos (h)

Tel. 05481 12-279

E-Mail: bzh-lengerich@lwl.org

Fax: 05481 12-456