Maßregelvollzug

Die neuen Klinik-Standorte

Münster

In Anbindung an die bestehende psychiatrische Klinik für geistig behinderte Menschen ist im Ortsteil Amelsbüren eine forensische Klinik mit 54 Plätzen gebaut worden. Schwerpunkt ist die Behandlung geistig behinderter intelligenzgeminderter Rechtsbrecher. Beide Kliniken sind in Trägerschaft der Alexianer-Brüdergemeinschaft GmbH.

Dortmund

Im Ortsteil Aplerbeck wurde Anfang 2006 eine forensische Klinik mit 62 Plätzen für psychisch kranke Straftäter in Betrieb genommen, die die regionale Versorgung des Landgerichtsbezirkes Dortmund sicherstellt. Die neue Klinik wurde in unmittelbarer Nachbarschaft der Klinik für Allgemeinpsychiatrie erbaut und gehört ebenfalls zum LWL.

Herne

Im Ortsteil Wanne ist Anfang Februar 2011 eine Klinik mit 90 Plätzen für psychisch kranke Straftäter auf einem ehemaligen Zechengelände in Betrieb genommen worden. Die Klinik soll den Bedarf des Landgerichtsbezirks Bochum decken. Die Trägerschaft hat der LWL übernommen.

Duisburg

In Duisburg ist eine Klinik mit 90 Plätzen zur Behandlung von suchtkranken Patienten im Stadtteil Hohenbudberg gebaut worden. Gemeinsame Träger sind das Evangelische Johanneswerk e.V. und die von Bodelschwinghschen Anstalten Bethel, beide mit Sitz in Bielefeld. Die Klinik versorgt den Landgerichtbezirk Duisburg.

Essen

In Essen ist eine Diagnoseklinik für die Begutachtung von insgesamt 54 Patienten in unmittelbarer Nachbarschaft der Justizvollzugsanstalt Essen errichtet worden. Träger ist der Landschaftsverband Rheinland (LVR, Sitz Köln).

Köln

In Köln-Porz ist auf einem ehemaligen Kasernengelände eine regionale forensische Versorgungsklinik für 150 psychisch kranke Patienten gebaut worden. Die Klinik deckt den Bedarf des Landgerichtsbezirks Köln. Träger ist der Landschaftsverband Rheinland.

⇑ Zum Seitenanfang