Ordner mit Aufschrift "Arbeitsgruppe Maßregelvollzug"

Geregelte Zusammenarbeit

Viele Instanzen, klare Zuständigkeiten

Für einen qualifizierten Maßregelvollzug arbeiten viele Instanzen zusammen: Einweisung und Entlassung der forensischen Patienten sowie eine regelmäßige Überprüfung der Unterbringung sind Sache der zuständigen Gerichte. Unterstützt werden sie dabei von Fachgutachtern/-innen.

Die Landschaftsverbände sind als große kommunale Träger von forensischen Kliniken – neben einigen freigemeinnützigen Trägern – verantwortlich für die praktische Durchführung des Maßregelvollzugs. Krankenschwestern und -pfleger, Therapeuten/-innen und Pädagogen/-innen sorgen in den Kliniken für eine qualifizierte Behandlung und Betreuung der Patienten.

Die Aufsicht führt in NRW das Gesundheitsministerium, das insbesondere durch die eigens geschaffene Behörde des „Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug" die Durchführung des Maßregelvollzuges regelt und überwacht.