Ausschnitt: zwei Personen laufen an einem Zaun entlang

Therapie und Sicherheit

Schutz von innen und außen

Von außen fallen zuerst die baulichen Sicherheitsvorrichtungen ins Auge: die hohe Mauer, Kameras rund um die Klinik, Überwachungsmonitore in der Pforte. Die Schutzwirkung durch die qualifizierte Behandlung im Innern der Klinik ist dagegen weniger augenfällig, sie wirkt aber noch über die Klinikmauern hinaus.

Die Behandlung setzt dort an, wo die Ursache für das Fehlverhalten der Patienten liegt: bei der psychischen Erkrankung. Zum einen dient die Therapie dazu, das Rückfallrisiko zu verringern – zum anderen dazu, ein Rückfallrisiko überhaupt zu erkennen und entsprechende Vorsicht walten zu lassen. Damit bietet eine qualifizierte Therapie verbunden mit einer sorgfältigen Beurteilung des Patienten den nachhaltigsten Schutz für die Bevölkerung – Fachleute sprechen auch von der „inneren Sicherheit“. Bauliche und elektronische Vorrichtungen schaffen den notwendigen gesicherten Raum für die Behandlung der Patienten („äußere Sicherheit“).