Der Auftrag des Beirates

Das im Jahr 1999 novellierte Maßregelvollzugsgesetz NRW schreibt die Berufung von Beiräten an den Maßregelvollzugseinrichtungen vor. In der LWL-Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem besteht unabhängig von dieser neueren gesetzlichen Vorschrift bereits seit 1986 ein Beirat, in dem Personen aus dem öffentlichen und gesellschaftlichen Umfeld der Klinik ehrenamtlich tätig sind.

Mit der Einrichtung des Beirates wird bzw. wurde die Zielsetzung verfolgt, den Maßregelvollzug als gesellschaftliche Aufgabe für die Bevölkerung darzustellen sowie die Akzeptanz des örtlichen und regionalen Umfeldes gegenüber der Klinik zu fördern.

Aufgaben des Beirates sind die Beratung der Einrichtung in konzeptionellen und organisatorischen Fragen des Maßregelvollzuges, die Unterstützung der Leitung der Einrichtung, die Hilfe bei der Wiedereingliederung der Patienten und die Förderung des Verständnisses und der Akzeptanz für die Belange des Maßregelvollzuges in der Öffentlichkeit.

Der Beirat ist auch ein Forum der Diskussion über allgemeine Fragen der inhaltlichen und organisatorischen Durchführung des Maßregelvollzuges sowie seiner rechtlichen und gesellschaftlichen Dimensionen.