Was haben wir bisher realisiert bzw. was können Sie als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in unseren Kliniken zum Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie erwarten?

 

  • familienorientierte Gestaltung der Arbeitszeiten in Form von verschiedenen Teilzeitmodellen und soweit möglich flexibel gestalteten Arbeitszeiten
  • flexible Elternzeitmodelle mit Teilzeitbeschäftigungsoptionen
  • längerfristige Beurlaubungsoptionen
  • Wiedereinstieg bzw. Rückkehr in Raten
  • Unterstützung durch bezahlte und unbezahlte Freistellungen im Bedarfsfall
  • Fortbildungsmöglichkeiten auch bei längerer Abwesenheit
  • familienorientierte Führungs- und Teamkultur einschließlich der ständigen Präsenz des Themas in Konferenzen und Teamsitzungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine vertrauliche Ansprechperson für die Themen „Gleichstellung“ und „Vereinbarkeit“
  • Gesprächsangebote vor, während und nach einer Beurlaubungsphase mit dem Ziel eines geplanten aussteigen und eines sicheren Wiedereinstiegs
  • Bereitstellung von Klinikinformationen auch bei längerer Abwesenheit und damit kontinuierliche Teilhabe am Klinikgeschehen
  • Informationen und Unterstützung rund um das Thema „Kinderbetreuung“
  • Informationen und Unterstützung rund um das Thema „Pflege von Angehörigen“
  • klinikeigene Serviceangebote für die Beschäftigten (Nähservice, Gärtnereiprodukte, Leihfahrräder, Produkte der Ergotherapie u. ä.)                                                                                                  
  • Serviceleistungen durch externe Kooperationspartner (Einkaufsservice, Wagenwaschservice u. ä.)