Die Klinik als Arbeitgeber

Als forensische Suchtfachklinik im Maßregelvollzug sehen wir die Notwendigkeit und Verpflichtung, die Betreuung unserer Patienten in einem multiprofessionellen Team durchzuführen. Die Vernetzung der einzelnen Berufsgruppen und der Austausch in gemeinsamen Besprechungen hat bei uns einen hohen Stellenwert.

Auf dem Bild ist eine Tastatur und ein Stück von einem Computer-Bildschirm zu sehen. Zwei Hände schreiben gerade mit der Tastatur.

Wir bieten unseren Beschäftigten in einem ländlich geprägten Raum am Fuße des Stemweder Berges einen attraktiven Arbeitsplatz mit entsprechenden Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung und dem Ziel einer längerfristigen Zusammenarbeit.

Neben der Teilnahme an externen Fortbildungsmaßnahmen praktizieren wir das Konzept der innerbetrieblichen Fortbildung (IBF). Selbstverständlich ist für uns auch die kontinuierliche Unterstützung der Behandlungsteams mit Superversionsangeboten durch externe Supervisoren.

In unserem Leitbild formulieren wir wertschätzdende Kollegialität, Zusammenarbeit und Verbindlichkeit im Umgang miteinander. Damit bieten wir eine angenehme Arbeitsatmosphäre und haben durch die langjährig in unserem Haus tätigen Mitarbeiter/innen einen wertvollen Erfahrungsschatz für die tägliche Arbeit.


Zahlen & Fakten zur Personalstruktur
Stand: 01.01.2015

Beschäftigte insgesamt  291
   
Anteil Frauen   52,23 %
Anteil Männer  47,77 %
Anteil Teilzeitbeschäftigte 34,02 %
Anteil Vollzeitbeschäftigte 65,98 %
Anteil ärztlich/therapeutisches Personal 24,40 %
Anteil pflegerisch/erzieherisches Personal 54,98 %
Anteil Personal Dienstleistungsbereich 20,62 %
Wir bilden aus