Navigation
Ein LWL-Bauforscher entnimmt an einem mittelalterlichen Dachstuhl eine Probe für eine dendochronologische Untersuchung, mit der man das Alter des Bauholzes bestimmen kann. Foto: Klein und Neumann Iserlohn

Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen

Die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen erfüllt verschiedene Aufgaben zum Schutz und zur Pflege des kulturellen Erbes.

  • Die Inventarisation erfasst, erforscht und bewertet Denkmäler in Westfalen-Lippe, sie erstellt Denkmalwertgutachten, auf deren Grundlage die unteren Denkmalbehörden Objekte in die Denkmalliste eintragen.
  • Die historische Bauforschung dokumentiert Gebäude und untersucht sie in allen Details, wie z. B. Konstruktionen und Oberflächen, im Hinblick auf ihre Entstehungs- und Veränderungsgeschichte.
  • Die Praktische Denkmalpflege unterstützt und berät die Städte, Gemeinden und Denkmaleigentümer zu Fragen der denkmalgerechten Sicherung, Instandsetzung, Restaurierung und Sanierung sowie zu den Fragen der sinnvollen Nutzung der Baudenkmäler und erarbeitet fachliche Stellungnahmen im Rahmen von denkmalrechtlichen Verfahren (z. B. bei geplanten Umnutzungen oder Sanierungen) sowie Gutachten zur finanziellen Förderung.
  • Die Restaurierung übernimmt konservatorische und restauratorische Fachaufgaben an Denkmälern oder Teilen davon und wirkt mit bei der Erforschung, der Überwachung, der Erhaltung, dem Schutz und der Dokumentation der Denkmäler.
  • Der Bereich Gartendenkmalpflege erfasst historische Gärten, Friedhöfe und Parkanlagen und berät Kommunen und Eigentümer zum denkmalgerechten Umgang mit Gartendenkmälern.
  • Die Städtebauliche Denkmalpflege nimmt denkmalpflegerische Interessen als Träger öffentlicher Belange in Verfahren wahr und berät Kommunen beim Erstellen von Stadtentwicklungskonzepten sowie Denkmalpflegeplänen, Denkmalbereichssatzungen, Gestaltungs- oder Erhaltungssatzungen.
  • Der Bereich Dokumentation pflegt und entwickelt die Zentralregistratur, Datenbanken und Sammlungen des Amtes, die Bibliothek, das Bildarchiv mit seiner 125-jährigen Geschichte sowie das Planarchiv. Ein Schwerpunkt ist die Digitalisierung, um Interessierten den langfristigen, gesicherten Zugang zu den Denkmalinformationen zu gewährleisten. Der Schwerpunkt der Fotowerkstatt des Fachamtes liegt auf dem Gebiet der dokumentarischen Architektur- und Objektfotografie.

Das Fachwissen zu Denkmalschutz und Denkmalpflege vermittelt die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen durch Publikationen und verschiedene Veranstaltungsformate an die Öffentlichkeit.