Freiwilligendienst in den LWL-Schulen

LWL-Förderschulen
In den 14 LWL-Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung sowie an der LWL-Förderschule-Förderschwerpunkt Sehen in Paderborn werden Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 18 Jahren ganztägig unterrichtet und gefördert. Ein Großteil der teilweise schwerst- und mehrfach behinderten Schülerinnen und Schüler muss in der Schule regelmäßig gepflegt werden. Dabei erfolgt die Pflege in enger Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen dem pädagogischen, therapeutischem und dem pflegerischen Personal der Schule.

Zur Unterstützung der Pflegeteams sucht der LWL Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr bzw. Bundesfreiwilligendienst. Der Einsatz erfolgt schwerpunktmäßig in einer Klasse, aber auch klassenübergreifend. In der Regel begleiten die Helferinnen und Helfer ihnen speziell zugeordnete Schülerinnen und Schüler. Zu den Aufgaben der Helferinnen und Helfer gehört es

  • die Schülerinnen und Schüler von und zu den Schulbussen sowie zur schulinternen Therapie zu begleiten,
  • ihnen bei den Mahlzeiten zu helfen,
  • ihnen bei den Toilettengängen zu helfen und ähnliche pflegerische Maßnahmen.


LWL-Schülerinternate
In den vier LWL-Schülerinternaten in Dortmund, Münster, Paderborn und Soest wohnen während der Schulzeit Schülerinnen und Schüler mit einer Seh- oder Hörbehinderung. Nach Besuch der LWL-Förderschule werden sie im Internat von Erzieherinnen und Erziehern betreut. Zu dem unterstützenden Einsatz von Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr bzw. Bundesfreiwilligendienst in den einzelnen Gruppen gehört hier

  • die Schülerinnen und Schüler in die Stadt oder zu Arztbesuchen zu begleiten,
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten,
  • die Freizeitgestaltung zu organisieren
  • Hausaufgabenbetreuung.

Unsere Ansprechpartnerin:

Anna Riedel, Tel.: 0251/591-5651 oder anna.riedel@lwl.org