Dr. Barbara Rüschoff-Thale

LWL-Kulturdezernentin

Dr. Barbara Rüschoff-Thale

Dr. Barbara Rüschoff-Thale, M. A., ist in Münster geboren und seit 2008 Kulturdezernentin beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Sie studierte Ur- und Frühgeschichte, Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Geologie/Paläontologie an den Universitäten zu Köln und Münster.

Es folgten Ausgrabungen im In- und Ausland. Darunter archäologische Grabungen auf dem Hohen Brandberg in Namibia, in der Wüste Negev in Israel, Kernbohrungen und Pollenanalysen.

Ihre Promotion hatte „Die Toten von Neuwarendorf in Westfalen - 341 Gräber vom Endneolithikum bis in die Spätlatènezeit“ zum Thema.

Beim LWL arbeitete sie bereits als studentische Volontärin beim Westfälischen Museum für Archäologie – Amt für Bodendenkmalpflege in Münster. Später leitete sie Ausgrabungen beispielsweise in Heek, Schöppingen und Sassenberg, erarbeitete archäologische Kreisaufnahmen, konzipierte und realisierte Ausstellungen.

Von 2003-2008 war sie Leiterin des LWL-Museums für Archäologie - Westfälisches Landesmuseum in Herne, bevor sie 2008 die Leitung der LWL-Kulturabteilung übernahm.

Barbara Rüschoff-Thale (Jahrgang 1962) ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.