Zentrum für Altersmedizin

Zur Gesundheit: Kurze Wege für alte Menschen

Als Franz Thomsen (82) seinen Untersuchungstermin im Gütersloher LWL-Zentrum für Altersmedizin hinter sich hat, ist er voll des Lobes: „Hier wird Ihnen genau erklärt, was sie haben und was gemacht wird und warum – erklärt nicht in Mediziner-Weisheit, sondern in Weisheit des einfachen Mannes“, sagt er in einem neuen Film des LWL.
Ob Gefühlsstörungen in den Beinen wie bei Thomsen oder Herzbeschwerden, Demenzerkrankung, Depressionszustände und Harnwegsbeschwerden – um die vielfältigen Krankheitsbilder bei 60- bis über 90-Jährigen kümmern sich im Gütersloher LWL-Zentrum gemeinsam mit rund 100 Therapeuten und Pflegekräften Ärzte für Innere Medizin, Neurologen und Gerontopsychiater unter einem Dach.