Eine Vorschau auf das neue Programm im LWL-Planetarium Münster

Mission Mars - Die Rätsel des Roten Planeten

 

Video-Material im Vorschaumodus:

Das Foto ein Bild aus dem Film
Leider haben Sie kein Flash installiert oder Ihre Flash-Version ist nicht aktuell genug. Bitte installieren Sie Flash oder eine aktuellere Version.

Sendefähiges Video- und Audio-Material:

Das LWL-Video stellt das Programm "Mission Mars" vor, das noch bis November im Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde in Münster laufen wird. Im Bereich "Sendefähiges Video- und Audio-Material" finden Sie den Rough-Cut des Films, der weiteres Material beinhaltet, sowie die Filmmusik, die Sie GEMA-frei nutzen können. Die 3D-Animationen im Film stammen von der NASA und sind ebenfalls copyright-frei.

Über das Programm: Als roten Planeten sieht man ihn am Sternenhimmel leuchten: Mars, den Nachbarplaneten unserer Erde. Raumsonden haben ihn erkundet und Spannendes herausgefunden. Doch es gibt noch zahlreiche ungelöste Rätsel: Gab es jemals Leben auf dem Mars? Und ist der Planet heute wirklich tot? Neue Forschungsmissionen suchen nach Antworten. Den Anfang machte am 25. Mai 2008 die NASA-Sonde 'Phoenix'. Was wird die Sonde auf dem Mars entdecken? Das Zeiss-Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) geht dieser Frage auf den Grund und gibt mit dem selbst produzierten Programm 'Mission Mars - Die Rätsel des Roten Planeten' auch Antworten.  

Besucher können sich dienstags um 9.30 Uhr, mittwochs und samstags um 15 Uhr, donnerstags um 10.30 Uhr und sonn- und feiertags um 17 Uhr auf Spurensuche an der Sentruper Straße 285 begeben. Weitere Informationen unter Telefon 0251.591-6099 oder unter www.lwl-planetarium-muenster.de .

Der oben stehende Flash-Film erfordert Flash 9. Sollten Sie keinen Film sehen, können Sie auf der Web-Seite von Adobe den aktuellen Flash-Player herunterladen. –>Zum Flash-Player-Download