Filmmaterial zum Ausstellungsaufbau

AufRuhr 1225 beginnt


Exponatanlieferung

Video-Material im Vorschaumodus

Je nach Programm sollte das Filmmaterial vor dem Anschauen auf die Festplatte heruntergeladen werden.

Aufbauarbeiten

Video-Material im Vorschaumodus

Je nach Programm sollte das Filmmaterial vor dem Anschauen auf die Festplatte heruntergeladen werden.

Sendefähiges Video-Material (Zum Anschauen muss das Material zunächst heruntergeladen werden):

„Aufruhr 1225!“ heißt die größte Mittelalterausstellung, die es bisher im Ruhrgebiet gegeben hat: Vom 27. Februar bis 28. November ist die Schau des LWL, ein Projekt von RUHR.2010, im LWL-Museum für Archäologie in Herne zu sehen.
Das Jahr 1225 war ein historischer Wendepunkt für die Region. Während eines Überfalls kommt der Kölner Erzbischof Engelbert, einer der mächtigsten Männer des Reiches, gewaltsam ums Leben. Das Ereignis, das damals die ganze Ruhrregion veränderte, ist Ausgangspunkt der der 1,7 Millionen Euro teuren Ausstellung  über Ritter, Burgen und Intrigen.
Die Ausstellung gibt eine Übersicht der mehr als 400 Burgen, die es zwischen Emscher und Ruhr gegeben hat. Auf einer Ausstellungsfläche von 1.500 Quadratmetern inszeniert das LWL-Museum für Archäologie eine Spurensuche nach den Überresten dieser Zeit in der heute vollkommen verwandelten Land¬schaft an Ruhr, Emscher, Lippe und Rhein. Etwa 1.000 Ausstellungsstücke wie Waffen, Rüstungen, goldene Reliquiare oder Kochgeschirr sowie Nachbildungen zum Anfassen und Ausprobieren zei¬gen, wie die Menschen im 13. Jahrhundert lebten.

www.aufruhr1225.lwl.org

Der Flash-Film zur Voransicht erfordert Flash 9. Sollten Sie keinen Film sehen, können Sie auf der Web-Seite von Adobe den aktuellen Flash-Player herunterladen.

–>Zum Flash-Player-Download