„Jeden Tag Momente der Freude und Menschlichkeit“

Freiwillige in der Förderschule: Neuer LWL-Film zeigt junge Helfer bei ihrer ambitionierten Arbeit

Für Natalie Föckeler ist ihr Freiwilliges Soziales Jahr eine emotionale Bereicherung: „Die Kinder geben einem bedingungslose Liebe zurück.“ Und Bufdi Tim Reinecke sagt: „Der Freiwilligendienst bringt einem persönlich sehr viel: Man bekommt einen anderen Blickwinkel auf die Welt und auf behinderte Menschen.“
Ferienzeit – Zeit zur Besinnung, Zeit zum Schuljahresfazit. Auch für die beiden Freiwilligen. Sonst stecken sie mitten drin im täglichen Gewimmel von 280 Kindern, die mit motorischen und körperlichen Behinderungen die Bochumer Förderschule des LWL am ‚Haus Langendreer‘ bevölkern.

Wie und wobei überall Natalie Föckeler und Tim Reinecke mit anpacken, das zeigt der neue Film des LWL.

Der LWL bietet allein an seinen 35 Förderschulen für rd. 6.400 körperlich behinderte oder sinnesgeschädigte Kinder und Jugendliche in ganz Westfalen 120 Stellen für Freiwillige an. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) können 16- bis 26-Jährige absolvieren, den ebenfalls einjährigen Bundesfreiwilligendienst (Bufdi) auch ältere Menschen. Weitere Stellen werden zudem in anderen Einrichtungen des LWL in der Psychiatrie, Kultur oder im Jugendbereich angeboten.

Mehr Infos zum Thema und Ansprechpartner sind unter www.LWL-Freiwilligendienst.de zu finden.