Aylin Selek (l.) und Franziska Hesener, Auszubildende im LWL-Berufsbildungswerk Soest, haben die Orangen-Charlotte für ihre Zwischenprüfung testweise zubereitet. Foto: LWL

Rezept des Monats

Franziska Hesener und Aylin Selek empfehlen ein fruchtiges Dessert: Orangen-Charlotte

Soest (lwl). Franziska Hesener und Aylin Selek sind seit 2009 Auszubildende im LWL-Berufsbildungswerk in Soest. In der Küche des Bildungszentrums für blinde und sehbehinderte Menschen probieren die angehenden Hauswirtschafterinnen ständig neue Rezepte aus. „Wir sind immer auf der Suche nach Anregungen und freuen uns, dass wir hier unser Wissen austauschen können“, so Franziska Hesener. Den Nachtisch „Orangen-Charlotte“ proben die zwei Mädchen für ihre baldige Zwischenprüfung und wollen Ihre Meinung dazu wissen.

Für 6-8 Personen ● Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten / 2 Stunden kühl stellen ● mittelschwere Zubereitung

Zutaten:

6-7 Orangen
6-8 Blatt weiße Gelatine
400 g Joghurt
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Zucker
1 Zitrone
2 Becher Sahne

Zubereitung:

1. Drei bis vier Orangen großzügig schälen, inklusive der weißen Haut. Anschließend die Orangen in dünne Scheiben schneiden und eine geeignete Form (zum Beispiel eine Glasschüssel mit ca. 2 Liter Fassungsvermögen) damit auslegen. Die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser einweichen.

2. Den Joghurt mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren.

3. Eine Zitrone und drei Orangen auspressen.

4. Drei Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und anschließend von der Kochstelle nehmen. Die eingeweichte Gelatine in dem heißen Wasser auflösen. Vorsicht: Gelatine darf nicht mehr kochen, sonst geliert sie nicht!

4. Den Zitronen- und Organgensaft zum Temperaturaustausch zu der Gelatine geben und anschließend unter die vorbereitete Joghurtmasse rühren. Die Creme nun solange kalt stellen, bis sie fest geworden ist und anschließend nochmals kräftig durchrühren.

5. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben und in die mit Orangenscheiben ausgelegte Form füllen. Das Dessert muss nun für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank. Danach stürzen und einen Sahnerand um die Charlotte spritzen.