Grafik mit dem Text: Das LWL-Corporate Design
  • Abb. 1: Muster einer Stele

  • Abb. 2: Muster eines Verkehrsschilds

  • Abb. 3: Muster eines Schilds auf dem Gelände, hier Besucherparkplatz

  • Abb. 4: Beschilderung, extremes Querformat

Beschilderung

Regelung:

  • Grundlage der Gestaltung von Schildern ist das Rahmenlayout (siehe Rahmenlayout).
  • Textinformationen werden in der Hausschrift Frutiger Light gesetzt.
  • Extreme Formate, auf die sich die Formeln des Rahmenlayouts nicht sinnvoll übertragen lassen, können vom Rahmenlayout abweichen. Bei extremen Querformaten (siehe Abb. 4) steht das Logo rechts auf weißer Fläche.

 

Empfehlung:

  • Die Gestaltungsfläche sollte zugunsten der besseren Les- und Erfassbarkeit weiß gehalten werden, der Text schwarz. Der graue Hintergrund auf den Abbildungen dient nur zur Darstellung der Gestaltungsfläche. Dunkler oder unruhiger Hintergrund sollte vermieden werden.

  • Abb. 5: Piktogramme (negativ und positiv)

  • Abb. 6: Piktogramme (negativ und positiv)

  • Abb. 7: Piktogramme (negativ und positiv)

Regelung:

  • Die Piktogramme orientieren sich an bekannten und gelernten Formen und dienen der einfachen Informationsübermittlung.
  • Sie stehen entweder negativ (weiß) auf farbiger, quadratischer Fläche oder positiv auf weißer Fläche und werden in den Hausfarben angeboten (Abb. 5 - 7).

Download:

Hier können Sie die Piktogramme herunterladen.