Das LWL-Corporate Design

  • Abb. 1: Headlines

  • Abb. 2: Subheadlines

  • Abb. 3: Fließtext

  • Abb. 4: Hervorhebungen im Fließtext

Schriften für Printanwendungen


Die hier (Abb. 1 - 4) gezeigten Schriften sind die LWL-Hausschriften für Printmedien.

Regelung:

  • Mit der Frutiger und der Stone Serif werden grundsätzlich alle Drucksachen und Publikationen gestaltet.
  • Die Frutiger wird für Headlines, Subheadlines und Fließtexte genutzt, während die Stone Serif ausschließlich für Headlines eingesetzt wird.
  • Die genannten Schriftgrößen sind Empfehlungen und können in Ausnahmefällen, z. B. wenn Menschen mit Sehbehinderungen angesprochen werden sollen, abweichen (siehe auch Kriterien zur barrierefreien Gestaltung).
  • Die Geschäftspapiere (Briefbögen, Vermerke, Presse-Infos etc.) und die damit verbundene computergestützte Korrespondenz bleiben von dieser Regelung unberührt (siehe Geschäftspapiere).

  • Abb. 5: Headlines

  • Abb. 6: Subheadlines

  • Abb. 7: Fließtext

Schriften für Screenanwendungen


Die hier (Abb. 5 - 6) gezeigten Schriften sind die LWL-Hausschriften für die elektronische Kommunikation.

Regelung:

  • Mit den Systemschriften Arial, Georgia und Verdana werden grundsätzlich alle Power-Point-, Word- und Excel-Dokumente wie auch die Internetseite des LWL gestaltet.
  • Die Arial und die Georgia werden ausschließlich für Headlines und Subheadlines genutzt, während die Verdana für den Fließtext eingesetzt wird.
  • Die genannten Schriftgrößen sind Empfehlungen und können in Ausnahmefällen, z. B. wenn Menschen mit Sehbehinderungen angesprochen werden sollen, abweichen (siehe auch Kriterien zur barrierefreien Gestaltung).
  • Die Geschäftspapiere (Briefbögen, Vermerke, Presse-Infos etc.) und die damit verbundene computergestützte Korrespondenz bleiben von dieser Regelung unberührt (siehe Geschäftspapiere).