Das LWL-Corporate Design

  • Abb. 1: Rahmenlayout (Beispiel: Hochformat)

  • Abb. 2: Rahmenlayout (Beispiel: Hochformat Din A4 Berechnung)

  • Abb. 3: Rahmenlayout (Beispiel: kleineres Format Berechnung)

  • Abb. 4: Rahmenlayout (Beispiel: Querformat Berechnung)

  • Abb. 5: Beispiel Formel 3

  • Abb. 6: Beispiel Formel 4

Rahmenlayout

Regelung:

  • Die Ecken (Quadrat und Rechteck) und die weißen Balken oben und unten bilden zusammen mit dem Logo das LWL-Rahmenlayout (s. Abb. 1).
  • Quadrat und Rechteck stehen immer im Verhältnis 1 : 2.
  • Die Ecken haben immer die Hausfarbe Rot (siehe 'Farben'). Ausnahmen muss der LWL-Direktor genehmigen. Er wird die Entscheidung von Fall zu Fall an seine Stabsstelle LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit delegieren.
  • Das Rahmenlayout ist Bestandteil aller zu gestaltenden Anzeigen, Publikationen, Präsentationsmedien, Plakate, Beschilderungen und Werbemittel des LWL. Ausnahmen bilden die Geschäftspapiere, da Ecken und Balken nicht „im Anschnitt“, das heißt bis zum Blattrand gedruckt, gefaxt oder kopiert werden können.
  • Die Größe des Quadrats errechnet sich je nach Format des Mediums mit den Formeln 1 bis 4 auf Basis der kürzeren Seite.

Formeln:

  • Formel 1
    Kürzere Seite : 10 = Größe des Quadrats
  • Formel 2
    Kürzere Seite : 7 = Größe des Quadrats
  • Formel 3
    Kürzere Seite : 5 = Größe des Quadrats
  • Formel 4
    Kürzere Seite : 20 = Größe des Quadrats

Beispiel für Berechnungen:

Kürzere Seite : 10 = Größe des Quadrats
Zum Beispiel DIN A4 (210 x 297): 210 mm : 10 = 21 mm

Hinweis:

Das Grau dient bei den Beispielansichten und in allen weiteren Hinweisen zum Layout nur zur Markierung der Gestaltungsfläche.

Detailregelungen stehen unter den entsprechenden Rubriken:


Abb. 7: Rahmenlayout Schwarz-Weiß

Ein- oder zweifarbige Umsetzung

Regelung:

  • In der Schwarz-Weiß-Umsetzung des Rahmenlayouts werden die Ecken in Grau (50 % Schwarz) gedruckt.
  • Bei ein- oder zweifarbigem Druck entsprechen die Ecken der ersten oder zweiten Druckfarbe. Das Logo wird in Schwarz oder Grau gedruckt.
     

Abb. 8: Weitere Gestaltungselemente des Rahmenlayouts

Weitere Gestaltungselemente

  • Zusätzlich zum Rahmenlayout kann die Internetadresse des LWL, der Abteilung, Einrichtung oder des Projektes als Gestaltungselement eingesetzt werden.
  • Sie steht im unteren weißen Balken in der linken Hälfte und bündig mit dem LWL-Logo.
  • Der weiße obere Balken dient als Informationsleiste.
    In ihm können stehen:
    – Name der Abteilung, Dienststelle oder Einrichtung
    – Titel oder Inhalt einer Publikation
    – Titel oder Anlass einer Veranstaltung
    – Leistungsbereiche des LWL
  • Die Gestaltungsfläche kann entweder komplett mit einem Bildmotiv ausgefüllt werden, einen technischen farbigen Fond erhalten, oder eine Kombination aus beidem sein.