Grafik mit dem Text: Das LWL-Corporate Design
Abb. 1: Aufbau des Rahmenlayouts

Rahmenlayout

Regelung:

Grundsätzlich bilden die Ecken (Quadrat und Rechteck) sowie der weiße Balken unten zusammen mit dem Logo das LWL-Rahmenlayout (s. Abb. 1).  Es gelten die folgenden Proportionsregeln.


  • Abb. 2: Hauptregel zur Berechnung der Flächen

  • Abb. 3: Ansichten gängiger Formate

  • Abb. 4: Ansichten gängiger Formate

  • Abb. 5: Ansicht eines quadratischen Formats

  • Abb. 6: Anwendung mit und ohne rote Ecken

Proportionsregelung:

 

Hauptregel:

Die Größe des Quadrats bzw. des weißen Balkens (Abb. 2 bis 5) errechnet sich nach folgender Formel:
Verhältnis Quadrat zur langen Seite = 1: 20
Verhältnis Balken zur langen Seite = 1: 10

 

Das Logo hat einschließlich Schutzzone die Höhe des weißen Balkens. Bei Unterschreitung der Logo-Mindestgröße (DIN A5 und kleiner) wird das Logo ohne Claim eingesetzt.

 

Regel für kleinere Formate:

Falls das Logo in zwingend in seiner Gesamtheit (Kürzel "LWL" und Claim "Für die Menschen. Für Westfalen-Lippe.") einzusetzen ist, richtet sich die Größe der Ecken nach der Logo-Mindestgröße (siehe Stellenanzeigen). Sie beträgt dann 10 mm. Bei sehr kleinen Formaten entfallen die roten Ecken (siehe Visitenkarten, LWL-Cards).

 

Regel für Geschäftsausstattung, ppt-Folien, Screen-Anwendungen:

Die roten Ecken entfallen.

 

Regel für Roll-Ups und Stellwände:

Weißer Balken und Logo stehen oben. Die roten Ecken entfallen (Abb. 6).

 

Regel für Flaggen und Banner:

Die Größe des Quadrats errechnet sich nach folgender Formel:
Verhältnis Quadrat zur langen Seite = 1: 15


  • Abb. 7: Layout mit roten Ecken

  • Abb. 8: Layout mit Ecken in unterschiedlichen Hausfarben

Regelung für die Farbe der Ecken:

Die Farbe der Ecken ist grundsätzlich Rot (Abb. 7). In begründeten Ausnahmefällen wie eingeschränkte Bildauswahl (Farben des Bildmotivs harmonieren nicht mit dem Rot) oder Kontinuität der Reihengestaltung dürfen die Farben aus der Palette der Hausfarben oder frei gewählt werden, passend zum Motiv (Abb. 8). Beispiele sind in den folgenden Rubriken zu finden (siehe z. B. Plakate). 

 

Unabhängig vom Farbton sind die Ecken unbedingt einheitlich und mit 100% Deckkraft und einzusetzen. Transparente Ecken sind nicht zulässig.


Hinweis:

Das Grau dient bei den Beispielansichten nur zur Markierung der Gestaltungsfläche.

Detailregelungen stehen unter den entsprechenden Rubriken: