• Abb. 1: Farbkombinationen

  • Abb. 2: Empfehlenswerte Schrift-Farbkombinationen

  • Abb. 3: Piktogramme

  • Abb. 4: Auswahl von Bildern

  • Abb. 5: Schriften

  • Abb. 6: Schreibweise

  • Abb. 7: Format und Leserichtung

  • Abb. 8: Falzungen

Kriterien zur barrierefreien Gestaltung

Im Zuge der Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (Behindertenrechtskonvention) soll bei der Realisierung der LWL-Printmedien eine barrierefreie Gestaltung berücksichtigt werden.

Die hier genannten Kriterien sind Empfehlungen und können einen Beitrag für eine kundenorientierte und barrierefreie Gestaltung der LWL-Printmedien für Menschen mit Behinderungen, insbesondere Sehbehinderungen, leisten.

Barrierefreier Umgang mit Gestaltungselementen

Empfehlungen:

  • möglichst DIN-Formate verwenden
  • einfache Falzungen (Einfach-, Wickel- oder Leporello-Falz) wählen
  • reflexionsarmes Papier (Naturpapier oder Bilderdruck matt) bevorzugen
  • mindestens 100 bis 150 g /qm Papier wählen, damit nichts durchscheint
  • kontrastreiche Bilder wählen
  • Piktogramme und Symbole verwenden
  • Linien sollten mindestens 1 Punkt stark sein
  • auf Gestaltung von links nach rechts (klare Leserichtung) achten
  • auf Gestaltung mit hohem Kontrast (Schrift – Hintergrund) achten

Barrierefreier Umgang mit Schriften

Empfehlungen:

  • gut lesbare Groteskschriften (keine Serifenschrift) für Fließtexte verwenden
  • Schriften mit „offenen“ Buchstaben (a, b, c, d, e, ä, ö, ü) und ausreichendem Buchstabenabstand einsetzen
  • Allzu dicke oder allzu dünne Schriften und Linien vermeiden
  • Schrift nicht kursiv stellen oder unterstreichen
  • maximal zwei Schriftarten wählen
  • optimal lesbare Schriftgrößen wählen:
    z. B. 12 pt für Fließtexte (16 pt für spezielle Publikationen für Menschen mit Sehbehinderung),
    Headlinegröße mit 4 pt Unterschied zu Fließtext
  • auf ausreichenden Zeilenabstand achten (1,5-fach)
  • eine Zeilenlänge sollte möglichst nicht über 40 Zeichen haben
  • linksbündigen Flattersatz verwenden (kein Blocksatz)
  • eine gemischte Schreibweise ist Versalien vorzuziehen
  • Textblöcke sollten in klar voneinander getrennte Spalten gesetzt sein
  • Seitenzahlen sollten unten am äußeren Blattrand stehen
  • keine Schrift auf Bilder oder farbige Hintergründe setzen
  • farbige Schrift nur auf kontrastreiche Hintergründe setzen