Inklusion

Handlungsfeld: Barrierefreiheit

Die Umsetzung der verfolgten Ziele zur Inklusion in den Einrichtungen des LWL erfordert häufig bauliche Maßnahmen. Insbesondere  erwächst aus dem vorhandenen und z.T. denkmalgeschützten Gebäudebestand ein großer Nachholbedarf. Um diesen praxisorientiert umsetzen zu können, muss der LWL-BLB einheitliche Anforderungen definieren und dabei die Erfahrungen der Nutzer bei den Planungen mit einbinden. Schließlich können die LWL-Kolleginnen und –Kollegen aufgrund ihrer Erfahrungen vor Ort die tatsächlichen Bedürfnisse vielfach besser beurteilen und deren Dringlichkeit einordnen.

Dieses Kow-How wird zurzeit mit Unterstützung einer Checkliste abgefragt. Darin werden die als notwendig eingestuften Maßnahmen nach fünf Handlungsfeldern entsprechend  DIN 18040 (Barrierefreies Bauen) gegliedert.

Handlungsfelder der Barrierefreiheit mit Umsetzungsbeispielen

Besuchen Sie auch die neue Internetseite mit vielen Tipps und Beispielen rund um das Thema Inklusion und barrierefreies Bauen.