Foto: Euromünze

Geschäftsstelle der Landeskommission

In NRW bilden Rahmenverträge die Grundlage für Vereinbarungen über Leistungsangebote, Qualitätsentwicklung und Entgelte.
Rahmenvertragspartner sind die Spitzenverbände der Freien Wohnfahrtspflege, die Vereinigungen sonstiger Leistungserbringer sowie die Kommunalen Spitzenverbände.

Im Auftrag der Rahmenvertragspartner nehmen die Landschaftsverbände die Aufgaben der Geschäftsstelle der Landeskommssion Jugendhilfe wahr.
Die Geschäftsstellenfunktion wechselt im zweijährigen Turnus.

2004/2005: Landschaftsverband Rheinland
2006/2007: Landschaftsverband Westfalen-Lippe
usw.

Hinweise aus Sitzungen der Landeskommission Jugendhilfe (LaKo):

zum Rahmenvertrag I: --> neues Excel-Kalkulationsblatt RV I ( Stand: 09.01.2009) und zum Rahmenvertag II: --> neue Excel-Kalkulationsblätter RV II zu § 13 Abs. 3 SGB VIII zu § 19 SGB VIII zu §§ 32 und 35a Abs, 2 Alternative 2 SGB VIII (Stand: 09.01.2009).

Alle Kalkulationsblätter enthalten den Vordruck mit der jeweiligen Vereinbarungsniederschrift.

Am 25.11.2009 wurde in der LAKo die Arbeitshilfe Neubauprojekte mit dem Vordruck "Bestätigung der Gesamtkosten" und der Zins- und Tilgungsplan "Eigenkapital" beschlossen.

Geschäftsstellenfunktion

•  Der Geschäftsstelle obliegt der Sitzungsdienst der Landeskommission Jugendhilfe
• 

Lt. Rahmenvertrag Jugendhilfe NRW, Teil I, und lt. Rahmenvertrag Jugendhilfe NRW, Teil II, können Leistungs-, Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarungen mit Zustimmung beider Vertragspartner über die Geschäftsstelle der Landeskommission Jugendhilfe abgeschlossen werden.